Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Mannsdorf-Großenzersdorf setzt positive Serie fort - Auswärtssieg gegen St. Pölten Juniors

Zum Auftakt der 15. Runde der Regionalliga Ost verloren die SKN St. Pölten Juniors daheim gegen FC Mannsdorf-Großenzersdorf 0:3 (0:1). In der ersten Halbzeit konnten beide Defensivreihen lange die Null halten, ehe den Gästen kurz vor der Pause durch Konstantin Breuer das 1:0 gelang (43.). Nach dem Seitenwechsel fanden beide Seiten Chancen vor, Mannsdorfs Julian Bauer traf schließlich nach einem Standard mit einem schönen Schuss zum 2:0 (64.). Mitte der zweiten Halbzeit waren die Hausherren nur mehr zu zehnt, Lukas Heinicker sah gelb/rot (66.), bereits in der Nachspielzeit legten die Gäste nach und fixierten durch Nenad Panic den 3:0 Endstand (92.).

 

Tor knapp vor der Pause

Die Heimelf trat vor 110 Fans mit einer sehr jungen Mannschaft an, die St. Pölten Juniors versuchten von Beginn weg dagegenzuhalten und hinten nichts zuzulassen. Mannsdorf hatte mehr vom Spiel und setzte nach vorne erste Akzente, in der Defensive standen die Gäste zudem sehr gut. Lange blieb es beim torlosen Remis, ehe das Auswärtsteam in der Schlussphase von Hälfte 1 doch noch in Führung ging.

Mannsdorf kam nach einem Outeinwurf in der eigenen Hälfte über die linke Seite, nach Pass in die Tiefe nahm sich Marko Zlatkovic gerade noch den Ball mit und legte noch einmal quer, Konstantin Breuer hatte danach keine Mühe und netzte in der 43. Minute zum 1:0 Pausenstand für die Gäste ein.

Heimelf zu zehnt - Gäste legen nach

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Juniors zu einer guten Möglichkeit auf den Ausgleich, ein erster Abschluss wurde vom Gästekeeper pariert, der Nachschuss fand den Weg nicht ins Tor. Auf der anderen Seite bekam Mannsdorf die Partie in den Griff und erarbeitete sich Möglichkeiten auf den zweiten Treffer, dieser gelang Mitte der Halbzeit. Nach einem Eckball klärten die Hausherren zunächst, Julian Bauer übernahm das Leder direkt vom 16er und sein Schuss landete leicht abgefälscht zum 2:0 in den Maschen. Kurz darauf kam es für St. Pölten noch schlimmer, Lukas Heinicker sah wegen wiederholter Kritik gelb/rot (66.).

Die Gäste ließen in numerischer Überlegenheit nichts mehr anbrennen und kamen durch Nenad Panic zu einer guten Chance auf den dritten Treffer, kurz vor dem Ende machte es der Stürmer noch einmal besser und erhöhte das Torkonto. Nach schöner Flanke von Manuel Mirvic war der Offensivmann zur Stelle und besorgte in der 92. Minute den 3:0 Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Die erste Hälfte war in Ordnung, da haben wir wenig zugelassen und es war ein typische 0:0-Partie. Insgesamt haben wir gegen eine gute RLO-Mannschaft Lehrgeld zahlen müssen, der Gegner hat am Ende verdient gewonnen."

Hannes Friesenbichler (Trainer Mannsdorf-Großenzersdorf): "Wir waren schon in der ersten Halbzeit wirklich gut, haben die eine oder andere Chance kreiert und hinten nichts zugelassen. In der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel im Griff, legten nach und setzten nach einer sehr soliden Leistung die Serie ungeschlagener Spiele fort.

Die Besten bei Mannsdorf-Großenzersdorf: Manuel Mirvic, Mehmet Sütcü.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter