Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Spätes Siegestor - Rapid II geht nach Sieg gegen Parndorf als Vierter in die Winterpause

Zum Abschluss eines langen Herbstes in der Regionalliga Ost musste sich SC/ESV Parndorf vor eigenem Publikum gegen SK Rapid II 1:2 (1:1) geschlagen geben. Die Hütteldorfer waren in der ersten halben Stunde das bessere Team und gingen durch Nemanja Tomasevic in Minute 20 verdient in Führung, Parndorf wurde in der Schlussphase der ersten Hälfte stärker und glich durch Emir Dilic aus (43.). Im zweiten Abschnitt ließen die Hausherren immer weniger zu, knapp vor dem Ende gelang dem eingewechselten Daniel Markl aber der entscheidende Treffer zum 2:1 für Rapid II (87.). Parndorf drängte in den Schlussminuten vergeblich und konnte die Serie an ungeschlagenen Spielen im letzten Match nicht fortsetzen.

Ausgleich kurz vor der Pause

Rapid II startete sehr agil in die erste Hälfte, die Gäste übernahmen die Kontrolle über das Match, hatten mehr Spielanteile und suchten immer wieder den Weg nach vorne. Die Hütteldorfer wurden auch rasch mehrmals gefährlich, es fehlte dabei nur der gelungene Torabschluss. Parndorf versuchte auf der anderen Seite kompakt zu stehen und nach vorne Nadelstiche zu setzen, konnte dabei aber zunächst keine Akzente setzen.

In der 20. Minute ging Rapid II schließlich verdient in Führung, nach einer idealen Vorlage des wieder genesenen Profis Stephan Auer übernahm Nemanja Tomasevic das Leder direkt und netzte zum 1:0 ein (20.). Kurz darauf wurden die Gäste noch bei einem Standard gefährlich, im Laufe des ersten Abschnittes wurde auch Parndorf besser und nach vorne aktiver. Knapp vor der Halbzeit gelang der Heimelf der Ausgleich, Emir Dilic setzte sich schön gegen mehrere Gegenspieler durch und traf zum 1:1 Pausenstand (43.).

Abgefälschter Schuss führt zum Sieg

Im zweiten Abschnitt startete Rapid II wieder gut, die Gäste hatten mehr Spielanteile, konnten die Abwehr des Gegners aber immer seltener knacken. Parndorf verteidigte sich geschickt und ließ lange Zeit nichts mehr zu, die Kontermöglichkeiten der Hausherren wurden aber von den Gästen zunichtegemacht.

In der Schlussphase des Spiels gelang Rapid II doch noch die Entscheidung, nach guter Vorlage zog der Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselte Daniel Markl ins Zentrum und riskierte einen Schuss, der abgefälscht und damit unhaltbar zum 2:1 für das Auswärtsteam in die Maschen ging (87.). Parndorf warf nach dem erneuten Rückstand alles nach vorne und wurde dabei noch gefährlich, Rapid II brachte den Sieg aber über die Zeit und beendete den Herbst damit auf Rang 4. Parndorf geht nach einer starken zweiten Herbsthälfte als Zehnter in die Winterpause.

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter