Turbulente Schlussphase - Rapid II und die Admira Juniors teilen sich zum Saisonabschluss die Punkte

Im Duell zweier Amateure-Teams der Regionalliga Ost endete das Match zwischen SK Rapid II und den Admira Juniors mit einem 1:1 (0:0). Die Heimelf war im ersten Durchgang das gefährlichere Team und hatte bei einem Aluminiumtreffer Pech, nach der Pause fanden auch die Gäste gute Gelegenheiten vor. Lange blieb es beim torlosen Remis, ehe die Admira in der Nachspielzeit durch Aleksandar Cirkovic in Front ging (91.). Rapid II wurde mit dem letzten Angriff aber noch ein Elfmeter zugesprochen, den Daniel Markl in Minute 94 zum 1:1 Endstand verwandelte.

Volleyschuss an die Stange

300 Fans wollten sich den Saisonabschluss nicht entgehen lassen, sie sahen eine faire Partie beider Seiten, bei dem Rapid II im ersten Durchgang etwas mehr vom Spiel hatte. Beide Seiten traten mit einer sehr jungen Mannschaft an, die Teams suchten den Weg nach vorne und die Heimelf war dabei das gefährlichere Team.

Nach einer Möglichkeit in der Anfangsphase kamen die Hausherren in den letzten Minuten des Abschnittes noch mehrmals gefährlich vor das Gehäuse, dabei hatte man bei einem Volleyschuss ans Aluminium Pech. Der Gästekeeper war zudem noch einmal am Posten, bei einem torlosen Zwischenstand gingen die Mannschaften in die Pause.

Strafstoß zum Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel kamen auch die Admira Juniors zu guten Möglichkeiten auf den ersten Treffer, das Match blieb offen, steuerte aber einem torlosen Unentschieden entgehen. Rapid II machte in der Schlussphase noch einmal Druck, in Führung gingen aber die Gäste.

Nach schöner Kombination und Pass in die Tiefe traf Aleksandar Cirkovic in Minute 91 aus halblinker Position zum 1:0 für die Admira ins Gehäuse. Rapid II zeigte nach dem Gegentreffer aber Moral und warf noch einmal alles nach vorne, nach Angriff über die Seite starteten die Hausherren in den Strafraum, der Schiedsrichter sah ein Foulspiel und zeigte auf den Punkt. Daniel Markl übernahm die Verantwortung und netzte souverän zum 1:1 Endstand ein (94.).

Stimme zum Spiel:

Csaba Szanto (Trainer Admira Juniors): "Rapid II war in der ersten Hälfte etwas besser und hatte die größeren Möglichkeiten, wir kamen im zweiten Durchgang zu guten Möglichkeiten und gingen kurz vor dem Ende in Führung. Der Elfmeter zum Ausgleich war fraglich, letztendlich war es über 90 Minuten ein leistungsgerechtes Unentschieden."

Die Besten: Lion Schuster (Def.) bzw. Florian Fischerauer (6er). 

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten