In der Liga angekommen - Draßburg gewinnt Burgenland-Derby gegen die Mattersburg Amateure

Im Match zweier burgenländischer Regionalliga Ost-Vereine mussten sich die SV Mattersburg Amateure daheim gegen ASV Draßburg mit 0:2 (0:2) geschlagen geben. Die Mattersburg Amateure erwischten nicht ihren besten Tag, wurden in Hälfte 1 zwar zeitweise gefährlich, scheiterten aber wieder an der Chancenauswertung. Draßburg war in den Zweikämpfen giftig und stand defensiv sehr gut, bis zur Pause verschafften sich die Gäste durch Treffer von Noel Kustor (23.) und Dejan Cosic (35.) einen komfortablen Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel ließ Draßburg nicht mehr viel anbrennen und kam selbst noch zu Möglichkeiten, am Ende setzte sich der Liganeuling nicht unverdient durch.

Gäste legen mit zwei Toren vor

Vor 420 Fans starteten beide Temas zunächst noch etwas zaghaft, nachdem man die Auftaktpartien verloren hatte. Draßburg versuchte hinten kompakt zu stehen und nichts zuzulassen, die Mattersburger wollten mit schnellen Spielzügen zum Erfolg kommen. Das Heimteam kam in dieser Phase auch zu den ersten Möglichkeiten, derzeit fehlte bei den Amateuren aber die notwendige Durchschlagskraft beim Abschluss.

Mattersburg zeigte insgesamt nicht die beste Partie, auf der anderen Seite wurden die Gäste besser und gingen Mitte der Halbzeit in Front. Noel Kustor war in der 23. Minute zu Stelle und schloss zum 1:0 ab. Draßburg fand nach dem Führungstreffer gut ins Match, stand hinten weiter kompakt und agierte nach vorne konzentriert. Das Auswärtsteam legte noch vor der Pause nach, ein Freistoß von der Seite wurde in die Gefahrenzone geflankt und Defensivmann Dejan Cosic köpfelte zum 2:0 Halbzeitstand ein (35.).

Draßburg agiert energischer

Das Gästeteam war auch in Hälfte 2 in den Zweikämpfen energisch, die Mattersburg Amateure versuchten auf der anderen Seite das Ruder noch einmal herumzureißen. Die Gastgeber wurden aber in den zweiten 45 Minuten nicht mehr richtig gefährlich, das junge Team konnte keine wirklichen 100%igen Torchancen herausspielen.

Draßburg blieb kompakt und setzte nach vorne Nadelstiche, die Gäste erarbeiteten sich noch zwei gute Chancen auf einen dritten Treffer. Am Ende setzte sich das Auswärtsteam 2:0 durch und feierte im zweiten Match den ersten Sieg in der RLO.

Stimmen zum Spiel:

Marek Kausich (Trainer Mattersburg Amateure): "Es war von uns heute ein schlechtes Spiel, wir haben nicht die Tugenden gezeigt, die man bei so einem Spiel braucht. Wir haben gewusst, dass der Gegner defensiv steht und wollten mit schnellen Spielzügen das Bollwerk knacken, dies ist uns zwei, dreimal gelungen. Es hapert bei uns derzeit am Erfolgserlebnis, Draßburg ist im Laufe des Spiels immer selbstbewusster geworden und war energischer in den Zweikämpfen. Wir hätten bis Mitternacht spielen können und hätten keinen Treffer erzielt, jetzt heißt es, das Match abzuhaken und zu vergessen."

Thomas Mandl (Sportlicher Leiter Draßburg): "Zunächst war es ein Abtasten, da beide Mannschaften das erste Spiel verloren hatten. Unser Team hat in der Folge sehr konzentriert gespielt und wir gingen vor der Pause 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit hatten wir noch ein, zwei gute Möglichkeiten, hinten haben wir nichts mehr zugelassen und ich denke, es war nach einer guten Leistung der Mannschaft ein verdienter Sieg."

Die Besten bei Draßburg: Noel Kustor (ST), Dejan Cosic (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten