Mauerwerk mit mehr Spielanteilen - Mattersburg Amateure feiern durch gutes Umschaltspiel Auswärtssieg

In der 3. Runde der Regionalliga Ost blieb FC Mauerwerk wieder ohne vollen Erfolg und verlor zu Hause gegen die SV Mattersburg Amateure 0:2 (0:1). Die jungen Gäste erwischten einen Start nach Maß und gingen durch Victor Olatunji rasch mit 1:0 in Front (4.). Mauerwerk hatte in der Folge mehr Ballbesitz und Spielanteile, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Mattersburg wurde auf der anderen Seite in der zweiten Hälfte durch schnelles Umschaltspiel immer wieder gefährlich, zudem waren die Hausherren nach gelb/rot gegen Aliaksandr Kuhan nur mehr zu zehnt (60.). Die Burgenländer standen weiter hinten gut und sorgten in der Nachspielzeit für die Entscheidung, Victor Olatunji netzte in der 91. Minute zum 2:0 Auswärtssieg ein.

Blitzstart der Gäste

Das Gästeteam zeigte sich taktisch gut auf den Gegner eingestellt, die Mattersburg Amateure überließen Mauerwerk das Mittelfeld und wurden mit schnellem Umschaltspiel gefährlich. So gelang auch rasch der Führungstreffer, nach Ballgewinn wurde das Leder in die Tiefe gespielt, Victor Olatunji setzte sich im Zweikampf durch und traf zum 1:0 (4.).

Nach dem Gegentor hatte Mauerwerk deutlich mehr Ballbesitz und präsentierte sich spielstark, vor dem Tor fehlte aber die notwendige Effizienz und so gingen die Mattersburg Amateure mit einer knappen Führung in die Pause.

Entscheidung kurz vor Schluss

Im zweiten Abschnitt änderte sich zunächst nur wenig am Charakter des Matches, Mauerwerk machte das Spiel und versuchte gefährlich zu werden, zweimal kamen die Gastgeber auch zu Chancen auf den Ausgleich. Auf der anderen Seite standen die Amateure als ganzes Team kompakt, agierten diszipliniert und setzten immer wieder mit Konter Nadelstiche.

Mauerwerk war in der letzten haben Stunde nur mehr zu zehnt, da Aliaksandr Kuhan nach einem taktischen Foul zum zweiten Mal gelb sah. Die Heimelf machte dennoch weiter Druck nach vorne, es fehlten aber die zündenden Ideen. Mattersburg spielte gute Angriffe nicht richtig fertig und verabsäumte es zunächst für die Entscheidung zu sorgen. Diese gelang zu Beginn der Nachspielzeit, nach einem Konter setzte sich Victor Olatunji im 1gegen1 durch und vollendete zum 2:0 (91.). Die Amateure trafen kurz danach ein drittes Mal, das Tor wurde aber wegen Abseits aberkannt. Nach dem Schlusspfiff jubelte die Kausich-Truppe über den ersten Dreier der Saison.

Stimmen zum Spiel:

Richard Slezak (Trainer Mauerwerk): "Derzeit zeigt der Fußball seine andere Seite, wir hatten 70% Ballbesitz und verloren 0:2. Wir sind rasch einem Rückstand hierhergelaufen, hatten in Hälfte 2 gute Aktionen über die Seite, sind vor dem Tor aber nicht gefährlich genug."

Marek Kausich (Trainer Mattersburg Amateure): "Letzte Woche haben wir nicht unsere schon gezeigte Leistung abrufen können, wir haben die ganze Woche auf das Spiel hingebrütet und die Mannschaft hat sich taktisch sehr gut präsentiert. Unser Team ist gegen einen spielstarken Gegner defensiv gut gestanden, nach Balleroberungen wollten wir schnell umschatten und das ist uns gelungen. Mein Tam hat heute eine geschlossen gute Mannschaftsleistung gezeigt.

Die Besten bei den Mattersburg Amateuren: Michael Steinwender (IV), Luca Pichler (MF).

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten