Chancenreiches Match - Marchfeld Donauauen schlägt Traiskirchen nach raschem Führungstor

In einem bis zuletzt spannenden Regionalliga Ost-Match setzte sich FC Marchfeld Donauauen daheim gegen FCM ProfiBox Traiskirchen mit 1:0 (1:0) durch. Marjan Markic traf bereits nach drei Minuten zum 1:0 für die Hausherren, danach entwickelte sich ein sehenswerter Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die Heimelf verabsäumte es schon in der ersten Halbzeit nachzulegen, auf der anderen Seite hatte Traiskirchen mehr Spielanteile, ohne daraus Kapital zu schlagen. Nach der Pause machte das Gästeteam auf und drängte auf den Ausgleich, Marchfeld Donauauen war bei Konter brandgefährlich und setzte sich am Ende knapp durch.

Führungstor nach wenigen Augenblicken

200 Zuschauer waren zum Spiel zweier niederösterreichischer Vertreter der RLO gekommen, sie sahen von Beginn weg eine rasante Partie. Die Heimelf erwischte den besseren Start und ging nach wenigen Augenblicken in Führung, nach Angriff über links kam Marjan Markic vom 16er verdeckt zum Schuss und der Gästekeeper sah den Ball zu spät, nach vier Minuten stand es 1:0 für Marchfeld Donauauen.

In weiterer Folge lancierten die Huahseren immer wieder gute Angriffe, die aber nicht perfekt abgeschlossen wurden, auf der anderen Seite hatte Traiskirchen mehr Ballbesitz und Spielanteile, die Abschluss der Gäste wurden aber mehrmals abgeblockt. Marchfeld Donauauen verabsäumte es nachzulegen, bis Zur Pause blieb es beim 1:0.

Tormänner mit starken Paraden

Auch im zweiten Durchgang sahen die Fans eine muntere Partie, das Gästeteam wurde offensiver und machte hinten mehr auf. Traiskirchen erarbeitete sich so auch Möglichkeiten, scheiterte aber mehrmals am heimischen Keeper. Auf der anderen Seite kam das Heimteam durch Konter immer wieder gefährlich vor das Tor, der Abschluss war aber nicht perfekt und Chancen wurde nicht genützt.

In der 80. Minute trafen die Gastgeber zudem die Stange, das Match blieb bis zum Schluss spannend und Traiskirchen warf alles nach vorne. Beide Schlussmänner zeigten eine gute Leistung und parierten einige Abschlüsse, am Ende setzte sich Marchfeld Donauauen zum dritten Mal in Folge mit 1:0 durch.

Stimmen zum Spiel:

Rene Fellner (Co-Trainer Marchfeld Donauauen): "Wir sind mit der ersten Halbchance in Führung gegangen, bis zur Pause hätten wir drei weitere Tore machen müssen. Traiskirchen hat spielerisch mehr beigetragen und machte nach dem Seitenwechsel auf, wir spielten die Konterchancen nicht richtig fertig und trafen einmal die Stange."

Oliver Lederer (Trainer Traiskirchen): "Es gibt keine zwei Meinungen, es war ein sehr, sehr gutes Spiel von beiden Seiten. Beide Mannschaften haben sich auf ihre Art sehr gut präsentiert, am Ende entscheiden Kleinigkeiten und ein Fehler von uns führte zum Gegentor. Wir waren im letzten Drittel nicht geduldig genug, die Zuschauer haben ein sehr gutes Match gesehen, der Sieg war nicht unbedingt besser, sondern effizienter."

Die Besten bei Marchfeld Donauauen: Markus Nowotny (LV), Marjan Markic (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten