Befreiungsschlag! Leobendorf feiert gegen Wiener Viktoria ersten Saisonsieg [Video]

Zum Abschluss der 3. Runde der Regionalliga Ost gelang SV Leobendorf zu Hause mit dem 3:1 (2:1) Sieg gegen SC Wiener Viktoria der erste Dreier der Saison. Die Gäste gingen bereits in der 3. Minute durch Kevin Bangai mit 1:0 in Front. Leobendorf zeigte danach aber Moral und drehte das Match noch in Hälfte 1. Coskun Kayhan glich per Elfmeter aus (8.) und Andreas Tiffner köpfelte die Hausherren nach einem Corner in Front (27.). Die Wiener Viktoria wurde in der Folge mit hohen Bällen gefährlich und je länger das Spiel dauerte, desto mehr sah man Leobendorf die Verunsicherung nach dem misslungenen Start an. Die Heimelf legte dennoch kurz vor dem Ende nach und sorgte so für die Entscheidung, Emir Dilic netzte in der 93. Minute zum 3:1 Endstand ein.

Gäste mit Blitzstart - Leobendorf dreht Match in der ersten Hälfte

Zu Beginn des Matches schien sich die Negativserie von Leobendorf fortzusetzen, in der dritten Minute verloren die Hausherren bei einem Zweikampf den Ball, Kevin Bangai setzte sich durch und schloss genau ins Eck zum 1:0 für die Wiener Viktoria ab. Die Heimelf ließ sich vom frühen Rückstand aber nicht irritieren und glich relativ rasch aus.

Nach einem schnellen Angriff tankte sich Oliver Pranjic auf der linken Seite durch und wurde im Strafraum zu Fall gebracht, Coskun Kayhan ließ sich die Chance vom Punkt nicht entgehen und traf zum 1:1 (8.). Leobendorf zeigte nun guten Fußball, auf der anderen Seite wurden die Gäste aber immer wieder bei hohen Bällen gefährlich, die Dominik Rotter per Kopf gut verlängerte.

Die Heimelf stand hinten aber gut und drehte das Match Mitte des Abschnittes, nach einem Corner köpfelte Andreas Tiffner perfekt zum 2:1 ins linke Eck (27.). Bis zur Pause hatte das Heimteam das Geschehen im Griff und ging mit einer Führung in die Kabine.

Entscheidung in der Nachspielzeit

Nach Wiederbeginn ließ das Heimteam zunächst Chancen auf eine höhere Führung legen und der letzte Pass kam selten an, die Viktoria versuchte dagegen dem Match eine Wende zu geben. Leobendorf agierte mit Fortdauer des Spieles immer nervöser, kurz vor dem Ende gelang aber der erlösende Treffer. Nach einem Konter steckte Muharrem Ilhan perfekt durch, Emir Dilic startete alleine auf den Gästegoalie zu und schloss gekonnt ins rechte Eck zum 3:1 Endstand ab (93.).

Tor SV Leobendorf 93

Mehr Videos von SV Sparkasse Leobendorf

Stimme zum Spiel:

Sascha Laschet (Trainer Leobendorf): "Unser Team hat eine tolle Einstellung gezeigt und es war mannschaftlich eine geschlossene Topleistung. Nach dem raschen Rückstand haben wir Fußball gespielt, konnten Akzente setzen und drehten das Match. Der Gegner war bei hohen Bällen immer gefährlich, wir stand aber ganz gut. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr war die Unsicherheit da, weil wir die ersten beiden Spiele verloren hatten. Wir haben am Ende aber nichts mehr zugelassen und es war ein verdienter Sieg."

Die Besten bei Leobendorf: Coskun Kayhan (10er), Emir Dilic (RM), Andreas Tiffner (ST).

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten