Auswärtserfolg mit letztem Aufgebot - Bruck setzt sich gegen die Mattersburg Amateure durch

Zum Auftakt der 6. Runde der Regionalliga Ost kassierten die SV Mattersburg Amateure daheim gegen ASK-BSC Bruck/L. eine 1:2 (0:2) Niederlage. Die Gäste agierten trotz vieler Ausfälle aggressiv und gingen durch zwei Tore von Janos Szöke (5., 22.) bis zur Pause mit 2:0 in Front. Die Mattersburg Amateure wachten erst in Hälfte 2 auf und machten mehr Druck, Bruck war zudem ab der 70. Minute nach gelb/rot gegen Michael Lechner nur mehr zu zehnt. Die Heimelf verkürzte durch Filip Borsos auf 1:2 (80.), Bruck zeigte aber eine starke kämpferische Leistung und brachte den Sieg über die Zeit.

Doppelpack von Janos Szöke

Die Hausherren fanden zwar nach zwei Minuten die erste sehr gute Chance vor, Bruck agierte mit dem letzten Aufgebot aber sehr diszipliniert und ging früh in Front. Nach schnellem Umschaltspiel und Aktion über Ilija Dejanovic und Stefan Nemetz kam Janos Szöke ans Leder, wurde vom Gegner nicht richtig attackiert und traf aus der Drehung flach zum 1.0 ins Eck.

Mattersburg agierte nach dem Rückstand zu lethargisch, die Gäste waren dagegen aggressiv und legten Mitte der Halbzeit nach. Zuerst klärten die Amateure mehrmals nicht, nach einem Ballgewinn von Bruck spielt Andras Winkler noch einen überlegten Querpass und Janos Szöke netzte zum 2:0 ein (22.). In der Folge waren die Gastgeber nicht mehr im Spiel, Bruck erarbeitete sich Chancen durch Stefan Nemetz und Andras Winkler und ging mit einer verdienten Führung in die Pause.

Heimelf drängt nach Anschlusstreffer vergeblich

Nach einem Donnerwetter in der Kabine zeigten sich die Mattersburg Amateure in Hälfte 2 verbessert, die Hausherren hatten nun mehr vom Spiel und drängten auf den Anschlusstreffer. Bruck zog sich zurück und kam zu Konterchancen, die aber nicht genutzt wurden. Die Heimelf kam zu Möglichkeiten, hatte dabei das Visier aber nicht perfekt eingestellt und der Gästekeeper war mehrmals am Posten.

Ab der 70. Minute war Bruck nach einer Ampelkarte gegen Michael Lechner nur mehr zu zehnt und der Gegner nutzte die Überzahl einmal, nach Angriff über die Seite und Pass zur zweiten Stange köpfelte Filip Borsos in die Maschen (80.). Bruck verteidigte sich danach geschickt und kehrte nach einer starken kämpferischen Leistung auf die Siegerstraße zurück.

Stimmen zum Spiel:

Marek Kausich (Trainer Mattersburg Amateure): "Wir hätten keinen Sieg verdient, waren in der ersten Halbzeit zu überheblich und lethargisch, während der Gegner aggressiv war. In der Pause wurde ich laut und wir haben Umstellungen vorgenommen, danach wurden wir offensiver, nutzen aber nur mehr eine Chance. Daheim zeigen wir leider derzeit ein anderes Gesicht."

Mario Santner (Co-Trainer Bruck): "Wir hatten sieben Ausfälle zu beklagen, bei uns ist sogar unsre sportlicher Leiter Vedran Jerkovic auf der Bank gesessen und auch in der Schlussphase ins Spiel gekommen. Ein großes Lob an die Mannschaft, sie hat taktisch sehr diszipliniert gespielt und wir haben zur Pause verdient geführt. In Hälfte 2 haben wir uns zurückgezogen, nach dem Ausschluss und dem Gegentreffer war es eine Zitterpartie. Nach einer sehr guten Abwehrleistung haben wir den Sieg über die Runden gebracht."

Die Besten bei Bruck: Christopher Stadler (TW), Janos Szöke (ST), lija Dejanovic (6er), Mario Sara (IV).

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten