Tolles Match vor 1720 Zuschauern - Wiener Sport-Club setzt sich knapp gegen Stripfing durch [Video]

In einem sehenswerten Regionalliga Ost-Spiel feierte der Wiener Sport-Club vor eigenem Publikum gegen SG Stripfing/Angern einen 2:1 (1:1) Erfolg. Die Gäste spielten in der Anfangsphase bis zum 16er stark, der Sport-Club zeigte aber auch ein gutes Spiel und ging in Minute 22 durch einen Weitschuss von Mirza Berkovic in Front. Stripfing glich allerdings postwendend aus, Marco Miesenböck stellte auf 1:1 (25.). In der zweiten Hälfte war es ein offenes Match, der Heimelf gelang in der Schlussphase durch Jakov Josic das entscheidende Tor (81.) und der Wiener Sport-Club setzte sich knapp mit 2:1 durch.

Postwendender Ausgleich

Vor toller Atmosphäre entwickelte sich von Beginn weg ein sehenswertes Match, Stripfing kam gut aus den Startlöchern und agierte bis zum 16er stark, kam aber noch zu keinen Großchancen. Der Sport-Club fand ebenfalls rasch in die Partie, die beiden Teams neutralisierten sich in der Anfangsphase.

WSCvsStripfing1

Mitte des Abschnittes ging die Heimelf in Front, nachdem die Gäste einen Abschluss noch blockten nahm Mirza Berkovic aus großer Entfernung Maß und sein Schuss landete zum 1:0 in den Maschen (22.). Stripfing erholte sich rasch vom Gegentor und glich nur wenige Augenblicke später aus. Nach Ballverlust der Hausherren und einem starken Pass zwischen die Verteidigung traf Marco Miesenböck in der 25. Minute zum 1:1.

WSCvsStripfing2

Goldtor zu Beginn der Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, die Gäste agierten wieder gut und der Sport-Club wurde ebenso nach vorne gefährlicher. Die Partie wogte Hin und Her und die zahlreichen Fans sahen Möglichkeiten auf beiden Seiten.

WSCvsStripfing3

Zu Beginn der Schlussphase ging der Sport-Club erneut in Front, nach einem Einwurf verlängerte Thomas Hirschhofer geschickt per Kopf, Julian Küssler sicherte den Ball und Jakov Josic lupfte das Spielgerät über den Schlussmann um viel umjubelten 2:1 ins Tor. (81.). Der Schlussangriff der Gäste brachte nichts mehr ein, die Hausherren setzten sich knapp mit 2:1 durch und gewannen das zweite Match in Folge.

Tor Wiener Sport-Club 81

Mehr Videos von Wiener Sport-Club

Stimmen zum Spiel:

Robert Weinstabl (Trainer Wiener Sport-Club): "Es war ein hochklassiges RLO-Spiel, die Teams neutralisierten sich zunächst, wir gingen nicht unverdient in Führung und der Gegner glich nach einem Ballverlust aus. Nach der Pause war das Match offen und es wurde klar, das diejenige Mannschaft gewinnt, die das zweite Tor macht. Wir haben nach dem 2:1 nichts mehr zugelassen und am Ende verdient gewonnen. Es freut mich besonders für unsere jungen Spieler, die eingesetzt wurden, sie haben sich gut ins Szene gesetzt."

Gerald Holzknecht (Sportlicher Leiter Stripfing/Angern): "Es war ein flottes Spiel von uns, wir haben bis zum 16er gut gespielt und glichen nach dem 0:1 postwendend nach schöner Aktion aus. Auch in der zweiten Hälfte haben wir sehr gut agiert, nach dem 1:2 haben wir aber nichts Zählbares mehr geschafft. Es ist bei einem super Spiel und vor tollen Fans deprimierend, dass der schwache Schiedsrichter das Spiel nicht unter Kontrolle hatte. Wir haben zwei Schwerverletzte und es wurde so manches Fouls nicht geahndet."

Die Besten beim Wiener Sport-Club: Mirza Berkovic (6er), Jakov Josic (6er), Christian Hayden (Def.).

Fotos & Slide: Josef Parak

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten