Leobendorf drängt nach dem Anschlusstreffer vergeblich - Stripfing sammelt drei Punkte ein [Video]

Zum Abschluss der 8. Runde der Regionalliga Ost musste sich SV Leobendorf vor eigenem Publikum SG Stripfing/Angern mit 2:3 (1:0) geschlagen geben. Die Hausherren gingen nach einem Corner durch Andreas Tiffner rasch in Front (5.), Stripfing fand bis zur Pause sehr gute Chancen auf den Ausgleich vor und kurz nach Wiederbeginn erzielte der eingewechselte Roman Kienast das 1:1 (50.). Die Gäste legten rasch durch Marco Miesenböck nach, ehe Roman Kienast mit seinem zweiten Tor für das 3:1 sorgte. Coskun Kayhan brachte Leobendorf in der 71. Minute noch einmal heran und die Heimelf riskierte danach alles, Stripfing bracht die Führung aber über die Zeit.

Rasche Führung der Heimelf - Gäste vergeben Chancen zum Ausgleich

Vor 500 Fans erwischte Leobendorf den besseren Start und ging rasch in Front, zunächst wurde die erste Chance noch vom Gästekeeper zur Ecke abgewehrt, bei der Cornerflanke stand Andreas Tiffner völlig frei und traf per Kopf zum 1:0 (5.). Im Laufe der ersten Abschnittes wurde Stripfing stärker, die Gäste bekamen das Geschehen in den Griff und drängten auf den Ausgleich.

Mehrmals scheiterte das Gästeteam in der Folge bei guten Möglichkeiten und traf dabei einmal Aluminium. Bereits in der 32. Minute wurde Roman Kienast eingewechselt, bis zur Halbzeit blieb es bei der knappen Führung der Heimelf.

Doppelpack von Roman Kienast - Leobendorf drängt nach Anschlusstor

Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start und glichen rasch aus, nach einem Freistoß von der linken Seite war Roman Kienast zur Stelle und traf per Kopf zum 1:1 (50.). Stripfing fand in der Folge weitere Möglichkeiten vor und drehte das Match Mitte des Durchganges komplett, nach Angriff über links und schöner Kombination schloss Marco Miesenböck mit einem perfekten Schuss von der Strafraumgrenze und via Innenstange zum 2:1 ab. Wieder nur wenige Angriffe später klingelte es erneut im Kasten der Heimelf, Flavio Dos Santos legte noch einmal in den Rückraum ab und Roman Kienast bezwang den heimischen Schlussmann mit einem überlegten Schuss ins linke Eck.

Tor SG Stripfing/Angern 67

Mehr Videos von SV Stripfing

Leobendorf gab aber noch nicht auf und verkürzte den Spielstand, nach guter Kombination über links ließ Coskun Kayhan einen Gegner stehen und schloss präzise zum 2:3 aus der Sicht der Heimelf ab (71.). Die Gastgeber machten nun Druck und fanden eine sehr gute Ausgleichschance vor, Stripfing brachte den knappen Sieg aber über die Runden.

Stimme zum Spiel:

Gerald Holzknecht (Sportlicher Leiter Stripfing/Angern): "Nach dem raschen 0:1 haben wir das Heft immer mehr in die Hand genommen und hätten bis zur Pause schon mindestens 2:1 führen können, die Einwechslung von Roman Kienast noch in der 32. Minute hat sich später als Goldgriff erwiesen. Wir drehten das Match in Hälfte 2 und spielten nach dem 3:1 gefällig, nach dem Anschlusstreffer machte Leobendorf aber noch einmal Druck. Über 90 Minuten gesehen geht das Ergebnis in Ordnung.

Die Besten bei Stripfing/Angern: Roman Kienast (ST), Oliver Mohr (6er), Daniel Hautzinger (6er).

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Top Live-Ticker Reporter