Spiel kurz nach der Pause gedreht - Neusiedl stoppt Brucks Siegesserie

Zu Beginn der 9. Runde der Regionalliga Ost verlor ASK-BSC Bruck/L. daheim nach Pausenführung daheim gegen SC Neusiedl am See noch 1:4 (1:0). Stefan Nemetz brachte die Heimelf bereits nach sieben Minuten 1:0 in Führung, die Gäste hatten danach mehr Ballbesitz, es blieb aber bis zur Halbzeit bei der knappen Führung für Bruck. Nach der Pause drehte Neusiedl das Match innerhalb weniger Angriffe, Florian Uhlig glich zum 1:1 aus (47.) und Osman Bozkurt stellte per Elfmeter auf 2:1 für die Gäste. Wenige Augenblicke später legte der Stürmer nach, Osman Bozkurt. erhöhte in der 57. Minute auf 3:1. Die endgültige Entscheidung gelang Neusiedl wieder durch Florian Uhlig, er netzte in der 65. Minute zum 4:1 ein und bescherte dem Auswärtsteam am Ende einen klaren Derby-Sieg.

Rascher Führungstreffer für Bruck

600 Fans sorgten für eine tolle Atmosphäre, von Beginn weg entwickelte sich eine flotte Partie. Neusiedl hatte mehr Spielanteile und kombinierte gut, die Hausherren setzten dagegen Nadelstiche und gingen rasch in Führung. Janos Szöke spielte weiter auf Albert Kautz, dieser setzte sich im 1gegen1 durch und und Stefan Nemetz ein, der zum 1:0 in die Maschen traf (7.).

In weiterer Folge hatte Neusiedl mehr Ballbesitz und kam zu zwei Möglichkeiten, die aber der heimische Tormann unterband. Bruck versuchte hinten gut zu stehen und durch schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Bis zur Pause fielen aber keine weiteren Treffer.

Osman Bozkurt nach Rückkehr mit Doppelpack

In Halbzeit 2 präsentierte sich das Auswärtsteam kombinationsstark und drehte die Partie innerhalb weniger Minuten. Nach schönem Angriff zog Florian Uhlig ab, der Ball sprang vor dem bereits zu Boden gegangenen Tormann auf und landete zum 1:1 im Gehäuse (47.). Kurz danach brachten die Gäste nach einem Corner das Leder ein zweites Mal in die Gefahrenzone und Sascha Steinacher wurde zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Osman Bozkurt sicher (56.). Wieder nur wenige Augenblicke später erhöhte Neusiedl auf 3:1, nach Angriff über die Seite und Vorlage von Patrick Kienzl köpfelte Osman Bozkurt ein und sorgte für die Vorentscheidung.

Bruck konnte in dieser Phase nur zeitweise dagegenhalten, Mitte des Abschnittes legten die Gäste ein weiteres Mal nach Nach schöner Kombination spielte Florian Uhlig noch den Goalie aus und bugsierte das Leder in der 65. Minute zum 4:1 in den Kasten. Neusiedl fand danach noch Chancen vor, auf der anderen Seite wurde Bruck erst kurz vor Schluss gefährlich, Janos Szöke hatte aber bei einem Stangentreffer Pech. Neusiedl setzte sich nach guter Leistung am Ende verdient durch.

Stimmen zum Spiel:

Mario Santner (Co-Trainer Bruck): "Neusiedl war heute stärker und sie haben verdient gewonnen, sie hatten in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz, wir setzten Nadelstiche und gingen so auch in Führung. Nach dem 1:1 legte der Gegner rasch nach, insgesamt war es ein kollektives Versagen und dies müssen wir aufarbeiten."

Hannes Friesenbichler (Trainer Neusiedl): "Es war ein sehr gutes, flottes Spiel von beiden Seiten, wir haben gute Kombinationen gezeigt, gerieten aber in Rückstand. Nach der Pause wollten wir normal und noch druckvoller weiterspielen, binnen weniger Minuten haben wir das Spiel gedreht und das 4:1 war nur mehr Draufgabe. Es war eine sehr starke Mannschaftsleistung und ein gutes Spiel von uns."

Die Besten bei Neusiedl: Florian Uhlig (ZM), Sascha Steinacher (10er), Osman Bozkurt (ST).

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Top Live-Ticker Reporter