Größere Routine schlägt Talent - Wiener Sport-Club setzt Erfolgslauf gegen Admira Juniors fort [Video]

In der 9. Runde der Regionalliga Ost prolongierte der Wiener Sport-Club die Siegesserie und gewann vor eigenem Publikum gegen die Admira Juniors 3:0 (1:0). Die Hausherren gingen nach einem Fehler der Gäste rasch durch Miroslav Beljan in Front (10.), Mitte der Halbzeit und bis zur Pause spielten die Admira Juniors gefällig, ohne wirklich gefährlich zu werden. Kurz nach dem Seitenwechsel fand das Auswärtsteam eine gut Chance vor, der Sport-Club wurde dann aber besser und erhöhte durch einen verwandelten Elfmeter von Jakov Josic auf 2:0. Philip Dimov sorgte kurz darauf nach einem Corner mit dem 3:0 für die Entscheidung (73.), der Sport-Club konnte den Erfolgslauf fortführen und setzte sich vorerst an die zweite Stelle der RLO.

Rasche Führung der Heimelf

Vor 1690 Fans fand der Sport-Club in der 8. Minute die erste Möglichkeit vor, ein Abschluss von Jakov Josic landete aber an der Außenstange. Kurz drauf gelang dem Heimteam der Führungstreffer, nach einem weiten Ball scherzelte Thomas Hirschhofer das Leder per Kopf weiter, die zwei Innenverteidiger der Gäste waren sich nicht einig, wer den Ball wegschießen sollte und Miroslav Beljan spritzte dazwischen. Er schloss sofort ab, sein präziser Schuss landete in der 10. Minute zum 1:0 im langen Eck.

In weiterer Folge tat sich der Sport-Clubs aber schwer, die Admira kam ab der 30. Minute besser ins Matsch und spielte nach vorne. Die Gäste agierten dabei gefällig, erarbeiteten sich aber noch keine 100%ige Chancen und so blieb es vorerst bei der knappen Führung für den WSC.

Entscheidung durch Doppelschlag

Kurz nach Wiederbeginn wurden die Gäste zweimal gefährlich und ein Abschluss allein vor dem Tormann landete über dem Gehäuse, danach fand der Wiener Sport-Club aber besser ins Match und baute den Vorsprung nach einem Standard und Handspiel im Strafraum aus. Jakov Josic übernahm die Verantwortung und netzte überlegt zum 2:0 ein (71.). Die Gastgeber fanden zwei weitere 100%ige Chancen vor, Julian Küssler bei einer 1gegen1 Situation und Jakov Josic vom 16er brachten das Leder aber nicht im Tor unter.

Zu Beginn der Schlussphase gelang der Heimelf die endgültige Entscheidung, nach einem Corner von der rechten Seite gewann Philip Dimov an der ersten Stange das Luftduell und sorgte per Kopf für das 3:0 (73.), dem gleichzeitigen Endstand.

Tor Wiener Sport-Club 73

Mehr Videos von Wiener Sport-Club

Stimmen zum Spiel:

Robert Weinstabl (Trainer Wiener Sport-Club): "Die Admira spielte mit einer 5er-Kette und verteidigte gut, nach dem 1:0 war es ein zähes Spiel und wir waren zu ungeduldig. Nach dem Seitenwechsel wurden wir besser und nach dem 3:0 war das Match entschieden, wir haben in diesem Spiel nur sehr wenige Chancen des Gegners zugelassen."

Csaba Szanto (Trainer Admira Juniors): "Die Routine hat sich in diesem Spiel gegen das Talent durchgesetzt, wir sind mit vier Spielern aufgelaufen, die 16 Jahre alt sind. Wir gerieten durch einen individuellen Fehler in Rückstand, kurz nach der Pause hatten wir eine große und eine Halbchance. Nach einem fragwürdigen Handelfmeter und einem Standard hat sich der Gegner verdient durchgesetzt, meine Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft,wir müssen aber noch Lehrgeld zahlen."

Die Besten beim Wiener Sport-Club: Jakov Josic (6er), Mirza Berkovic (6er).

 

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Top Live-Ticker Reporter