Torloses Spitzenspiel - Rapid II und Ebreichsdorf trennen sich mit gerechtem Remis [Video]

Nach einem intensiven und temporeichen Regionalliga Ost-Match teilten sich SK Rapid II und ASK Ebreichsdorf beim 0:0 (0:0) die Punkte. Beide Mannschaften versuchten durch schnelles Spiel den Gegner unter Bedrängnis zu bringen, die Heimelf hatte spielerische Vorteile, kam aber gegen die gut gestaffelte Abwehr des Gegners selten durch. Ebreichsdorf hielt gut dagegen und war das etwas gefährlichere Team, gleich nach der Pause fanden die Gäste eine gute Möglichkeit auf die Führung vor. Auch Rapid II wurde im zweiten Abschnitt einmal sehr gefährlich, die beiden Torhüter verhinderten aber ein Gegentor. Knapp vor dem Ende kam Ebreichsdorf noch zur Chance auf den Lucky Punch, es blieb aber beim 0:0.

Heimelf spielerisch stärker

300 Zuschauer sahen im Allianz Stadion eine Heimmannschaft, die hinten durch den wieder genesenen Mario Sonnleitner verstärkt wurde. Rapid II zeigte sich spielerisch stark und versuchte mit viel Tempo den Gegner zu knacken, Ebreichsdorf hielt aber dagegen und wurde auf der anderen Seite über die Seiten gefährlich.

RapidIIvsEbreichsdorf1

Die jungen Hütteldorfer agierten gefällig und es entwickelte sich ein ständiges Hin und Her, in den ersten 45 Minuten waren aber richtige Chancen Mangelware. Folgerichtig gingen die Teams beim Stand von 0:0 in die Pause.

Gäste mit Möglichkeit auf Lucky Punch

RapidIIvsEbreichsdorf2

Im zweiten Abschnitt fand das Auswärtsteam rasch die erste sehr gute Möglichkeit vor, Alexander Frank tauchte vor dem Tor des Gegners auf, sein Abschluss wurde aber vom Goalie pariert. Auf der anderen Seite wurde Daniel Markl auf der linken Seite gut eingesetzt und ließ seinen Gegenspieler aussteigen, seinen gefühlvollen Abschluss lenkte der Gästekeeper gerade noch über die Latte.

RapidIIvsEbreichsdorf3

Das Match blieb spannend, Ebreichsdorf war insgesamt das etwas gefährlichere Team und kam in der Schlussphase noch zu einer sehr guten Gelegenheit auf den entscheidenden Treffer. In der 88. Minute startete Gerald Peinsipp allein auf den Tormann zu, sein Schuss wurde von Goalie Paul Gartler mit einem starken Reflex abgeblockt. Es blieb am Ende beim gerechten Unentschieden.

Chance ASK Ebreichsdorf 88

Mehr Videos von ASK Ebreichsdorf

Stimme zum Spiel:

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Rapid II ist spielerisch hervorragend und hat gefällig gespielt, sie wollten mit Tempo zu Chancen kommen. Wir sind gut gestanden und es war ein Hin und Her mit wenig Tor- und Torraumszenen. Das Tempo war hoch, wir hatten im Spiel die besseren Chancen und haben den Gegner gut vom Tor weggehalten. Unterm Strich ist das Remis meiner Meinung nach sicher gerecht."

Die Besten: Leo Greiml (IV) bzw. Thomas Kreuzhuber (IV).

Fotos & Slide: Josef Parak

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten