Traiskirchen lange zu zehnt - Stripfing trifft kurz vor Schluss zum Sieg

Im ersten Samstag-Match der 11. Runde der Regionalliga Ost besiegte SG Stripfing/Angern daheim FCM ProfiBox Traiskirchen mit 2:1 (1:1). Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen durch Robin Linhart verdient in Front (5.). Die Heimelf verschlief den Start und fand erst im Laufe der Halbzeit in die Partie, Traiskirchen war vor der Pause nach gelb/rot gegen Mario Töpel nur mehr zu zehnt (37.). Stripfing glich noch vor dem Seitenwechsel durch Daniel Hautzinger aus (42.), nach Wiederbeginn hatte das Heimteam das Match in Überzahl im Griff und erarbeitete sich gute Chancen. Es dauerte aber bis in die Nachspielzeit, ehe Flavio Dos Santos mit dem 2:1 für den erlösenden Siegestreffer für Stripfing sorgte (91.).

Gäste mit raschem Tor und Ausschluss vor der Pause

Vor 300 Zuschauern fanden die Gäste besser in die Begegnung, Traiskirchen war in der Anfangsphase das stärkere Team und nützte eine Gelegenheit zur raschen Führung. Der heimische Keeper wurde attackierte und Robin Linhart schnappte sich das Leder, der Offensivmann hatte in der Folge keine Probleme und schloss zum 1:0 in der 5. Minute ab.

Stripfing kam in den ersten 20 bis 25 Minuten nicht ins Spiel, die Heimelf leistete sich zu viele Abspielfehler und hatte Probleme bei der Ballannahme. Traiskirchen hatte noch bei einem Freistoß an die Latte Pech, auf der anderen Seite wurden die Hausherren im Laufe des Abschnittes besser und fanden durch den Kampf ins Match. Das Auswärtsteam war zu Beginn der Schlussphase des ersten Durchganges nur mehr zu zehnt, Mario Töpel sah die Ampelkarte. Stripfing nutze die numerische Überlegenheit noch vor der Pause, nach Angriff über die Seite und Hereingabe in die Mitte schloss Daniel Hautzinger vom 16er trocken zum 1:1 ins Eck ab (42.).

Stripfing nutzt eine der letzten Chancen

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Stripfing ballsicher und aggressiver, die Hausherren erarbeiteten sich mehrere Möglichkeiten auf die Führung. Traiskirchen war im Hälfte 2 zumeist mit Defensivarbeit beschäftigt und kam nur mehr einmal gefährlich vor das Tor des Gegners. Die Gastgeber bestimmten das Geschehen, nutzen aber lange ihre Möglichkeiten nicht.

Bereits zu Beginn der Nachspielzeit gelang Stripfing doch noch der entscheidende Treffer. zunächst blockten die Gäste zwei Abschlüsse ab, Flavio Dos Santos kam auf der Seite an den Ball und traf überlegt in der 91. Minute zum 2:1 Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Gerald Holzknecht (Sportlicher Leiter Stripfing/Angern): "In der Anfangsphase waren wir nicht im Spiel, leisteten uns zu viele Fehler und der Gegner ging verdient in Führung. Wir fanden über den Kampf zurück ins Spiel, kurz nach dem Ausschluss gelang uns der Ausgleich. Nach einem Donnerwetter in der Kabine war die Mannschaft aggressiver, lauffreudiger und wir erarbeiteten uns einige Chancen. Am Schluss hatten wir Möglichkeiten im Minutentakt , die Leistung in der zweiten Halbzeit war in Ordnung, es ist aber derzeit viel Luft nach oben."

Oliver Lederer (Trainer Traiskirchen): "Es war ein typisches Spiel für unsere Saison, wir waren ganz gut in der Partie und gingen in Führung, waren aber noch vor der Pause in Unterzahl. In Hälfte 2 haben wir zu viel Zeit mit Defensivarbeit verbraucht, der späte zweite Gegentreffer ist schade. So ist aber Fußball, jetzt müssen wir die Herausforderung annehmen."

Die Besten bei Stripfing/Angern: Flavio Dos Santos (ST), Oliver Mohr (6er).

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten