Team Wr. Linien knöpft Tabellenführer Marchfeld Donauauen einen Punkt ab [Video]

Im zweiten Samstag-Match der 13. Runde der Regionalliga Ost trennte sich SC Team Wr. Linien daheim von FC Marchfeld Donauauen mit einem 1:1 (1:0). Die Heimelf agierte aus einer gesicherten Defensive heraus und wollte mit Konterspiel zum Erfolg kommen, der Leader hatte mehr Ballbesitz, konnte daraus in der ersten Hälfte aber kein Kapital schlagen. Kurz vor der Pause ging Team Wr. Linien durch einen abgefälschten Schuss von Ali Alaca in Front (40.). Mitte der zweiten Hälfte glich Marchfeld Donauauen nach schöner Kombination durch Rene Kriwak aus (67.). Die Gäste hatten weiter mehr Spielanteile, das Heimteam kam in der Schlussphase zu Möglichkeiten. Am Ende blieb es bei der Punkteteilung.

TWL trifft knapp vor der Pause

Vor 200 Fans waren die Gäste feldüberlegen, Marchfeld Donauauen hatte deutlich mehr Ballbesitz und versuchte den Abwehrriegel des Gegners zu knacken. Team Wr. Linien stand defensiv sehr kompakt und ließ nicht viel zu, die Heimelf machte die Räume eng und sorgte mit Gegenstößen für Entlastung.

Lange blieb es beim 0:0, die Gäste konnten aus ihrer Feldüberlegenheit kein Kapital schlagen und gerieten kurz vor der Pause in Rückstand. Zwei Abschlüsse der Hausherren wurden vom Gegner kurz geklärt, Ali Alaca zog in der 40. Minute ab und der Ball landete abgefälscht von einem Verteidiger zum 1:0 in den Maschen.

Marchfeld Donauauen bleibt ungeschlagen

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber wieder defensiv gut zu stehen, der Leader blieb auf der Gegenseite tonangebend, der letzte Pass kam aber zu selten an. Mitte des Abschnittes gelang Marchfeld Donauauen doch der Ausgleich, nach Angriff über rechts spielte Andreas Strapajevic an den 16er und der Ball wurde zu Rene Kriwak durchgesteckt. der Offensivmann ließ sich die Chance nicht entgehen und traf mit der Innenseite überlegt ins lange Eck.

Tor FC Marchfeld Donauauen 67

Mehr Videos von FC Marchfeld Donauauen

Zehn Minuten später traf der eingewechselte Marko Zlatkovic für die Gäste die Latte, in der Schlussphase kam auch Team Wr. Linien zu der einen oder anderen Gelegenheit auf einen zweiten Treffer. Schlussendlich trennten sich die beiden Teams mit einem 1:1.

Stimmen zum Spiel:

Herbert Gager (Trainer Team Wr. Linien): "Der Gegner war feldüberlegen, wir sind hinten gut gestanden, ließen wenig zu und gingen in Führung. Nach dem Ausgleich war das Spiel relativ offen und wir fanden am Schluss wenige, aber die besseren Chancen vor. Nach 90 Minuten ist das Unentschieden gerecht."

Rene Fellner (Co-Trainer Marchfeld Donauauen): "Wir haben gewusst, dass es gegen einen sehr tief stehenden Gegner schwierig wird, sie haben mit Mann und Maus verteidigt. Wir hatten 70% Ballbesitz, gerieten aber durch einen abgefälschten Schuss in Rückstand. Nach der Pause haben wir ruhig weitergespielt und glichen aus, zehn Minuten später hatten wir noch einen Lattenschuss, sonst aber keine 100%igen Chancen. Für uns war wichtig, dass wir die Spiele ungeschlagener Spiele weiterführen, das Ergebnis hat nicht ganz gepasst, wir sind aber nicht unzufrieden."

Die Besten: Aleksandar Milenkovic (IV), Daniel Sudar (ZM), Ertan Uzun (TW) bzw. Robert Bencun (6er), Andreas Strapajevic (RV).

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten