Stripfing/Angern stark verbessert - Heimsieg gegen 1. Wr. Neustädter SC

Nach deutlich besserer Leistung als in der Vorwoche gewann SG Stripfing/Angern in der 18. Runde der Regionalliga Ost daheim gegen 1. Wr. Neustädter SC 1:0 (1:0). Die Heimelf startete gut in die Begegnung und ging rasch durch Benjamin Sulimani 1:0 in Front (14.). Stripfing erarbeitete sich bis zur Pause weitere Chancen, verabsäumte es aber nachzulegen. Der 1. Wr. Neustädter SC kam verbessert aus der Kabine und machte zunächst Druck, die Heimelf überstand diese Phase und wurde in der Folge wieder gefährlicher. Stripfing ließ hinten nichts mehr zu und setzte sich am Ende verdient durch.

Schöne Kombination zur Führung

Vor knapp 220 Zuschauern präsentierte sich Stripfing deutlich besser als am letzten Spieltag, die Heimelf agierte aggressiv, war sofort in den Zweikämpfen und spielte munter nach vorne. Die Gäste versuchten dagegenzuhalten und hinten kompakt zu stehen, Wr. Neustadt kassierte aber noch in der Anfangsphase den ersten Gegentreffer. Nach perfektem Pass von Daniel Hautzinger in die Schnittstelle startete Benjamin Sulimani auf das gegnerische Tor, umspielte noch den Goalie und verwertete locker zum 1:0 (14.).

Nach dem ersten Tor hatten die Hausherren das Geschehen weitgehend im Griff, Stripfing war gefährlicher und kreierte Möglichkeiten auf den zweiten Treffer. Die Gäste wurden auf der anderen Seite nur einmal zwingend, bei einem Eckball war aber der heimische Schlussmann zur Stelle und faustete das Leder weg.

Gäste machen Druck - Stripfing vergibt Chancen auf höheren Sieg

Nach dem Seitenwechsel war der 1. Wr. Neustädter SC zunächst deutlich aktiver, die Gäste erzeugten Druck und versuchten alles, um auszugleichen. 100%ige Chancen waren in der Anfangsphase aber nicht dabei und der Gegner fand schließlich zurück ins Spiel. Stripfing kontrollierte in der Folge das Geschehen und war weiter das gefährlichere Team.

Die Gastgeber kamen zu mehreren Sitzern um das Match endgültig zu entscheiden. Flavio Dos Santos hatte Pech aus aussichtsreicher Position, der Ball versprang und er traf den Kasten nicht. Nico Löffler fand auch ein Möglichkeit vor und kurz vor dem Ende agierte Roman Kienast mit einem Schuss aus der Drehung zu überhastet. Es blieb beim 1:0, Stripfing feierte einen verdienten Heimsieg.

Stimme zum Spiel:

Hannes Friesenbichler (Trainer Stripfing/Angern): "Das Auftreten meiner Mannschaft war viel besser als noch letzte Woche. Wir waren aggressiv und auf den Leuten drauf, gingen rasch nach schöner Kombination in Führung und erarbeiteten uns weitere Chancen. Wr. Neustadt wurde nur einmal nach einem Eckball gefährlich. Nach der Pause machten die Gäste zehn Minuten Druck, hatten aber keine 100%ige Möglichkeit. Wir wurden dann wieder dominanter und der Sieg hätte am Ende höher ausfallen können."

Die Besten bei Stripfing/Angern: Daniel Hautzinger (ZM), Michael Augustin (ZM), Stefan Baldia (RV).

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten