"Erleichterung pur" - Wr. Neustadt feiert bei 2:0 gegen Neusiedl 1. Saisonsieg!

"Endlich haben wir uns für unsere Leistungen auch belohnen können", zieht der Co-Trainer des 1. Wiener Neustädter SC, Alfred Biedermann, nach dem 2:0-Heimsieg im Nachtragsspiel der 2. Runde der Regionalliga Ost gegen den SC Neusiedl/1919 zufrieden Bilanz. Denn die Niederösterreicher waren bis gestern Abend noch sieglos und konnten erst einen Punkt, der wurde beim 0:0 gegen den SC Wiener Viktoria geholt, verbuchen. Im Spiel gegen die Mannschaft von Neusiedl-Trainer Sascha Steinacher, agierte man nun aber endlich einmal zielstrebig und vor allem eines - treffsicher! "Wir waren auch in den Spielen davor, außer zum Auftakt gegen Bruck/Leitha, nicht chancenlos, haben jedoch viel zu wenig aus unseren Möglichkeiten gemacht", kennt Biedermann die Gründe für die Sieglos-Serie. Beim gestrigen Heimsieg glänzte man speziell in der ersten Hälfte.

 "Hervorragende erste Halbzeit!"

"Speziell der erste Durchgang war unglaublich. Die Mannschaft hat eine tolle Leistung gezeigt und sich super konzentriert präsentiert." In der Tat zeigte man in den ersten 45 Minuten jene Tugenden, die in den ersten Spielen gefehlt haben. Folge waren die ersten Tore in dieser Saison. Nach einer guten Umschaltaktion, nachdem die Gäste im Angriff waren, bekam Osman Bozkurt in aussichtsreicher Position die Kugel und markierte mit seinem 1. Saisontor die 1:0-Führung der Hausherren (14.). Ein längst verdienter Führungstreffer, hatte Wiener Neustadt doch schon in der Anfangsphase gute Möglichkeiten. Genau auf diese Art und Weise ging es weiter. Nur etwas mehr als 10 Minuten später schlug Arbnor Prenqi eine perfekte halbhohe Flanke in den Strafraum, in dem Almir Mujkic am ersten Pfosten wartete und das 2:0 markierte (25.). Bis zur Pause änderte sich nicht viel am Spiel, Neusiedl kam zu gut wie keinen Möglichkeiten.

Kräfte lassen nach!

Im zweiten Durchgang "war es dann mehr ein Geplänkel als ein richtiges Fußballspiel", so Biedermann. Die englischen Wochen zehrten an den Kräften der Hausherren, die nach der Pause nicht mehr an die Leistung der ersten 45 Minuten anschließen konnten. Chancen gab es kaum noch, Neusiedl vermochte es jedoch nicht aus der Müdigkeit der Burgemeister-Elf Kapital zu schlagen. So blieb es bis zum Schluss beim 2:0, das schließlich den 1. Saisonsieg der Niederösterreicher besiegelte.

Alfred Biedermann (Co-Trainer 1. Wiener Neustädter SC) nach dem Premierenerfolg:

"Wir konnten uns endlich für unsere Leistung belohnen. Wir waren auch in den Runden davor nicht gänzlich chancenlos, haben es jedoch oft verabsäumt die Tore zu machen. Die Mannschaft ist noch sehr jung und sucht natürlich das nötige Selbstvertrauen. Mit solchen Erfolgen, wird sie schrittweise selbstsicherer. Hoffentlich kann sie das nun in die nächsten Spiele mitnehmen. Der Anfang ist jedoch gemacht."

 

Die Besten:

1. Wiener Neustädter SC: Osman Bozkurt (ST), Almir Mujic (ST)

Nesiedl/See 1919: -

 

Marco Wiedermann

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten