4:2 gegen Mauerwerk - erneut starke Heimvorstellung von Bruck!

"Natürlich kannst du bei 4 Siegen aus 6 Spielen mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Wir wissen jedoch, dass das eine Momentaufnahme ist und werden weiterhin alles geben müssen um diese Erfolge bestätigen zu können." Der Sportliche Leiter des ASK-BSC Bruck/Leitha, Vedran Jerkovic, wurde nach dem 4:2-Heimerfolg am 6. Spieltag der Regionalliga Ost gegen den FC Mauerwerk nicht müde zu betonen, dass auch weiterhin höchste Konzentration angebracht ist um auch in den kommenden Wochen als Sieger von den Fußballplätzen zu gehen. Lob gab es auch für die Verlierer: "Großes Kompliment an den FC Mauerwerk, man hat den Trainingsrückstand teilweise überhaupt nicht gemerkt."

"Bisher stärkster Gegner!"

"Die ersten 35 Minuten hat man beim FC Mauerwerk überhaupt nicht gemerkt, dass sie seit 8. September keine Spiele und kaum Trainings bestreiten konnten. Da waren sie der mit Abstand stärkste Gegner in der heurigen Saison." Vedran Jerkovic macht der Mannschaft von Trainer Stefan Rieger zurecht ein großes Kompliment, wenngleich die Gäste am Ende nichts davon hatten, muss man doch anmerken, dass sie speziell in Halbzeit eins eine bärenstarke Leistung boten. Zielstrebig, dynamisch und immer mit Zug aufs Tor präsentierte man sich in bester Spiellaune. Und das trotz des schnellen Rückstands. Denn nach nicht einmal 10 Minuten war der Brucker-Torjäger vom Dienst, Matus Paukner, nach einem weiten Pass von Tomas Bockay aus der eigenen Abwehr über die Hintermannschaft der Gäste, zur Stelle und stelle auf 1:0 (9.). Nach einer knappen halben Stunde folgte dann das 2:0. Nach einer Flanke Andre Necina und einem geschickten Zuspiel auf Ilija Dejanovic, sorgte dieser für den zweiten Treffer an diesem Abend (27.). "Zu diesem Zeitpunkt dachte ich, dass wir die Partie nun unter Kontrolle haben, dann haben wir uns jedoch selber in Bedrängnis gebracht", so Jerkovic. In der Tat, denn Bruck-Goalie spielte einen Pass unbedrängt genau in die Füße von Mauerwerk-Spieler Antonio Vidovic und der machte den durchaus verdienten Anschlusstreffer (31.). Die Hausherren zeigten jedoch eine angemessene Reaktion - Matus Paukner machte kurz vor der Pause nach einem erneuten weiten Pass über die Abwehr und einem siegreichen Eins-gegen-Eins Duell mit Mauerwerk-Torhüter Marko Mikulic das 3:1 (41.).

In Überzahl zu klarem Heimsieg!

In der zweiten Halbzeit waren noch keine 5 Minuten gespielt, da sah Mauerwerk-Verteidiger Marko Stevanovic nach einer Notbremse die Rote Karte und dezimierte seine Mannschaft (50.). Obendrauf gab es auch noch Strafstoß für die Hausherren, Paukner scheiterte jedoch beim Versuch seinen 3. Treffer an diesem Abend zu erzielen (51.). Doch trotz der vergebenen Vorentscheidung war man im zweiten Durchgang ungefährdet, machte nach einer schön herausgepielten und guten Kombination durch Paukner, Necina und einem tollen Schuss aus 16 Metern von Albert Kautz auch noch das 4:1 (71.). Der zweite Treffer von Antonio Vidovic gegen Ende der Partie war nur mehr Ergebniskosmetik (88.). Dieser sah nach einer Unsportlichkeit in der Nachspielzeit auch noch Gelb-Rot (90.+2).

Vedran Jerkovic (Sportl. Leiter ASK-BSC Bruck/Leitha) nach dem Heimsieg:

"Großes Kompliment an Mauerwerk, man hat ihnen in der ersten Halbzeit überhaupt nicht angesehen, dass sie keine Spiele und kaum Trainings absolvieren konnten. Unsere Mannschaft hat jedoch wieder eine sehr starke Leistung geboten und mit den Toren zum richtigen Zeitpunkt auch verdient gewonnen. Durch den Gegentreffer in Halbzeit haben wir uns das Leben kurz selber schwer gemacht. Am Ende und speziell nach dem Platzverweis bei Mauerwerk, waren wir jedoch souverän. Trotzdem sehen wir die aktuellen Situation nur als Momentaufnahme, sind mit 4 Siegen aus 6 Spielen aber klarerweise mehr als zufrieden."

 

Die Besten:

ASK-BSC Bruck/Leitha: Andre Necina (MIT), Matus Paukner (ST), Tomas Bockay (VT)

FC Mauerwerk: Antonio Vidovic (ST)

 

Marco Wiedermann

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Meistgelesene Beiträge
Top Live-Ticker Reporter