SV Stripfing gewinnt hochverdient 3:0 beim FCM Traiskirchen

Im Freitagabendspiel traf der FCM Traiskirchen zu Hause auf den Tabellenzweiten SV Stripfing. Am letzten Spieltag konnte die Heimmannschaft einen überraschenden Auswärtssieg einfahren. Die Gäste wollten allerdings mit einem weiteren Sieg den Druck auf den Tabellenersten, den First Vienna FC, hochhalten. Mit einem klaren 3:0 Auswärtserfolg schaffte die Mannschaft von Trainer Johann Kleer den zwischenzeitlichen Sprung auf den ersten Tabellenplatz. 

Frühes Tor half den Gästen enorm 

Die Gäste, der SV Stripfing, war in den Anfangsminuten das aktivere Team. So konnte der Favorit im Freitagabendspiel bereits in der 3. Minute das wichtige 1:0 machen. Nach einem Eckball von Kürsat Güclü konnte Ali Alaca, den Ball bereits früh in der Partie, im gegnerischen Tor versenken. Der FCM Traiskirchen tat sich in der ersten Hälfte schwer in das Spiel zu finden. Ganz anders der SV Stripfing, mit gutem Kombinationsspiel konnte sich die Mannschaft von Trainer Johann Kleer gute Möglichkeiten herausspielen. Auch das frühe Gegenpressing war im Spiel der Gäste eine wertvolle Waffe um den Gegner nicht in das Spiel kommen zu lassen.  Einen kleinen Wehrmutstropfen gab es dann aber doch für den SV Stripfing in der ersten Spielhälfte. Ali Alaca, der Torschütze zum frühen 1:0 musste in der 28. Minute mit einer Muskelverletzung ausgetauscht werden. Der “kleine Schock” wurde aber von den Gästen gut verarbeitet, denn bereits fünf Minuten später bekam die Mannschaft von Trainer Johann Kleer einen Elfmeter zugesprochen. Daniel Markl wurde im Strafraum unsanft von den Beinen geholt, den anschließenden Strafstoß verwandelte Oskar Fotr zum verdienten 2:0. Von dem Gastgeber kam, wie gesagt, in der ersten Hälfte viel zu wenig und so pfiff der Schiedsrichter nach 45. Minuten zur Pause. 

SV Stripfing lies nichts mehr anbrennen

Der Trainer des FCM Traiskirchen, Thomas Darasz, versuchte, aufgrund der gezeigten Leistung, in der Pause zu reagieren und brachte zwei neue Spieler um das Spiel doch noch in die richtigen Bahnen zu lenken. Den besseren Start nach der Pause hatten aber die Gäste. Bereits sieben Minuten nach Wiederanpfiff durfte sich die Mannschaft von Johann Kleer über einen weiteren Treffer freuen. Nico Löffler, lies den Torwart, mit einem flachen Schuss ins lange Eck keine Abwehrmöglichkeit. Mit einem 3:0 in der Hand begann der SV Stripfing das Spiel ein wenig zu verwalten. Dadurch kam die Heimmannschaft besser in das Spiel. Doch auch die wenigen guten Chancen wurden nicht genutzt um den wichtigen Anschlusstreffer zu erzielen. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte sah der Trainer der Gäste, Johann Kleer, wegen Schiedsrichterkritik noch die Gelbe Karte. Schlussendlich durfte der SV Stripfing einen weiteren wichtigen Sieg bejubeln und steht mit 24 Punkten auf den ersten Tabellenplatz. 

“Waren das bessere Team und haben verdient gewonnen”

Nach dem Spiel sagte Johann Kleer im Gespräch: “Wir waren heute das bessere Team und haben verdient gewonnen”. In der nächsten Runde trifft der FCM Traiskirchen auswärts auf den ASV Draßburg und der SV Stripfing zu Hause auf den FC Mauerwerk. 

Beste Spieler: 

FCM Traiskirchen: keine 

SV Stripfing: Nico Löffler (Mittelfeld), Oskar Fotr (Stürmer) 

Lukas Wiedermann 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!