1:0 gegen Bruck - Vienna holt erneut Big Points!

Der First Vienna FC 1894 bleibt weiterhin Tabellenführer der Regionalliga Ost. In einer umkämpften Partie konnten sich die Döblinger im Heimspiel gegen den ASK-BSC Bruck/Leitha einen knappen aber am Ende verdienten Sieg einfahren. Für die drei Zähler musste die Truppe von Trainer Alexander Zellhofer allerdings hart arbeiten, konnten diesen erst in Halbzeit zwei fixieren. So war das 1:0 zwar ein knappes aber leistungsgerechtes Resultat. So konnte man die Siege der Konkurrenz im Kampf um die Spitze perfekt kontern.

Schwieriges Spiel

Doch bis dahin musste man viel Mühe und Geduld aufwenden, standen die Gäste von Trainer Mario Santner doch in der Defensive sehr gut und ließen wenig bis nichts zu. Die Vienna übernahm zwar zusehends das Kommando, ein Durchkommen gab es jedoch nur selten. Mehr als die ein oder andere Halbchance kam man in den Anfangsminuten nicht. Bumbic hätte die Führung erzielen können, sein Abschluss aus guter Position misslang jedoch völlig. Und je länger Halbzeit eins dauerte umso dichter standen die Gäste auch. Zumeist wurde erst ab der Mittelinie attackiert, auf ein Pressing verzichteten die Niederösterreicher komplett, mit Erfolg. Zur Pause stand es torlos 0:0.

Erlösung durch Bacher

Auch in den zweiten 45 Minuten änderte sich an der Spielweise der beiden Teams wenig bis gar nichts. Die Vienna versuchte es in weiterer Folge auch immer wieder mit Weitschüssen. Die Dominanz wurde in dieser Phase immer deutlicher sichtbar, doch der Erfolg blieb weiterhin aus. Es deutete vieles auf ein Remis hin, als die letzten 20 Minuten der Partie anbrachen, wenngleich zu diesem Zeitpunkt auch noch genug Zeit für Tore waren, lediglich der bisherige Spielverlauf ließ diese Vermutung nicht zu. Doch die Vienna konnte dann doch noch zuschlagen und zwar nach einem Standard. Bruck konnte den Ball nach einem Eckball der Wiener nur kurz und unzureichend abwehren, der erst knapp 10 Minuten zuvor eingewechselte Oliver Bacher nahm sich ein Herz und traf per Fernschuss aus etwa 20 Metern zur verdienten Führung für die Vienna (70.). Bruck hätte danach eigentlich mehr für die Offensive tun müssen, verpasste das jedoch und musste sich so schlussendlich knapp aber verdient mit 0:1 geschlagen geben. Die tolle Defensivarbeit war an diesem Tag zu wenig.

"Wir können mit dem Sieg natürlich zufrieden sein, wenngleich wir die eine oder andere Situation besser hätten ausspielen können. Das ist uns nicht immer gelungen, gegen die gute Defensive der Brucker war ein Durchkommen aber auch schwer. Vor dem Tor hat uns der Nachdruck gefehlt, hätten die Partie auch schon früher entscheiden können", war man auf Seiten des Vienna-Trainerteams zufrieden.

 

Torfolge: 1:0 Oliver Bacher (70.)

 

Die Besten:

First Vienna FC: Oliver Bacher (MS)

ASK-BSC Bruck/Leitha: Michael Lechner (IV)

 

MW 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Top Live-Ticker Reporter