In letzter Sekunde 2:1 gegen Admira Juniors - FCM geht mit Sieg in die Winterpause!

"Das war ein sehr gutes Fußballspiel. Wir haben gewonnen, weil wir erwachsener waren." Der Trainer des FCM Traiskirchen, Thomas Darazs zeigte sich nach dem Last-Minute-2:1-Sieg gegen die Admira Juniors sehr zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft im letzten Meisterschaftsspiel der Herbstsaison 2021. In der Tat lieferten sich die beiden Teams ein starkes Duell. Die Gäste konnten eine Führung der Gastgeber kurz vor Schluss ausgleichen, mussten dann in letzter Sekunde aber doch noch einen Gegentreffer hinnehmen und waren danach bitter enttäuscht. Ganz anders natürlich die Gefühlslage bei den siegreichen Hausherren.

Wachere Gäste

Für beide Teams war der Herbst nicht gänzlich zufriedenstellend. Im letzten Spiel des Jahres waren die Jungs von Juniors-Trainer Tilo Morbitzer das wachere Team, hatten durch Tin Vastic auch die erste gute Möglichkeit. FCM-Torhüter Michael Stöckl reagierte im Duell Eins-gegen-Eins überragend und verhinderte so den frühen Rückstand. Die Darazs-Elf kam nur behäbig ins Spiel, konnte sich erst nach einer knappen Viertelstunde ein wenig erfangen, überlegen waren sie in Halbzeit eins allerdings zu keinem Zeitpunkt der Partie. Dass man doch noch mit einer Führung in die Pause gehen konnte, hatte man Max Entrup zu verdanken, der kurz vor dem Halbzeitpfiff richtig stand und zur Führung für die Gastgeber traf (42.). 

Überlegene Darazs-Elf 

Das Bild des Spiels sollte sich nach Wiederanpfiff aber deutlich ändern. Traiskirchen hatte nun ein klares Chancenplus. Bajrami's Flanke konnte Entrup per Kopf nicht richtig drücken, wenig später setzte er einen Abschluss knapp neben den Kasten. Die Chancen aufs 2:0 waren also zahlreich vorhanden. Die größte davon ließ aber Arbnor Prenqi aus, der völlig freistehend Junios-Torhüter Belmin Jenciragic anschoss. 

Packende Schlussphase

So stand es bis wenige Minuten vor Schluss weiterhin nur 1:0 für Traiskirchen und man ahnte vermutlich Böses. Und das sollte schließlich auch eintreffen:  In Minute 87 überlief Vastic Filip Cucic, auch Pascal Petlach konnte nicht mehr eingreifen. Keeper Stöckl war gegen den flachen Abschluss ins lange Eck machtlos. Traiskirchen wirkte allerdings nur kurz geknickt. Als alles schon nach einem 1:1-Remis aussah, brachte eine Ecken-Serie für die Hausherren doch noch den Sieg. Eldis Bajrami schupfte die Kugel in die Gefahrenzone. Dort herrschte kurz Verwirrung. So kam Prenqi ans Spielgerät und beförderte es vorbei an Jenciragic ins lange Eck (90.+3)

Thomas Darazs (Trainer FCM Traiskirchen) nach dem Heimsieg im letzten Ligamatch:

"Das war ein sehr gutes Fußballspiel. Taktisch war es sehr interessant und für mich als Trainer anstrengend, sicher die anstrengendste Partie bisher. Die Juniors hatten mehr konkrete Ideen, als die Gegner bisher. Der Ballbesitz war in etwa bei 50:50, eigentlich haben wir es doch gerne, wenn wir mehr den Ball haben. Wir haben gewonnen, weil wir erwachsener waren, aber ich hoffe, dass die Admira die nötige Geduld mit den Burschen hat. Das sind gute Jungs."

 

Torfolge: 1:0 Maximilian Entrup (40.), 1:1 Tin Vastic (87.), 2:1 Arbnor Prenqi (90+3.)

 

Die Besten:

FCM Traiskirchen: Max Entrup (MS), Arbnor Prenqi (LA)

Admira Juniors: Tin Vastic (MS)

 

MW

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!