3:1 gegen Leobendorf - Nachlässigkeit von Traiskirchen hält Spannung um Aufstieg aufrecht!

"Grundsätzlich bin ich mit dem Auftritt meiner Jungs zufrieden, restlos glücklich bin ich aber nicht." Thomas Darazs, Trainer des FCM Profibox Traiskirchen, zeigte sich nach dem 3:1-Heimsieg im Hinspiel der 1. Runde des RLO Liga-Cups gegen SV Sparkasse Leobendorf nicht gänzlich zufrieden. Seine Truppe war eine Stunde lang das dominierende Team, führte bereits mit 3:0, machte sich im Anschluss das Leben allerdings selber schwer, schwächte sich mit Gelb-Rot und kassierte auch noch einen Gegentreffer, weshalb das Duell unter der Burg Kreuzenstein nächste Woche durchaus Spannung mit sich bringen dürfte.

Klar überlegene Gastgeber

"Es ist ja immer auch von dem Trainer abhängig, mit welcher Einstellung die Spieler aufs Spielfeld gehen. Für uns war es ein ganz normales Bewerbsspiel, für viele Jungs die erstmalige Möglichkeit sich in einem K.O-Duell zu beweisen", musste Darazs seine Elf nicht erst motivieren. Mit entsprechend viel Engagement legten die Gastgeber auch los. Leobendorf-Trainer Sascha Laschet verzichtete mit Keeper Lukas Schwaiger, Sascha Viertl, Miroslav Milosevic, Oliver Pranjic und Mateo Tadic auf richtig viel Qualität, bot eine B-Elf auf. Und die hatte in Halbzeit eins riesige Probleme. Traiskirchen presste hoch, zwang Leobendorf dadurch immer wieder zu Fehlern. Einen solchen nutzte Stürmer Max Entrup, um im Eins-gegen-Eins gegen SVL-Keeper Marvin Sieber auf 1:0 zu stellen (10.). Und in einer ähnlichen Tonart ging es auch weiter. Nach einem Eckball für Leobendorf fuhren die Gastgeber einen blitzschnellen Konter. Ein ungenaues Zuspiel von Helleparth auf Tercek konnte dieser aber auf Höhe der Torout-Linie zurückerobern. Den scharfen Querpass verwertete Entrup mit der Ferse hinter dem Standbein vorbei zum 2:0 - ein Traumtor (22.). Traiskirchen hätte die Führung noch vor der Pause klarer gestalten können, was aufgrund fehlender Kaltschnäuzigkeit jedoch misslang und den eigenen Trainer ärgerte.

Umstellung bringt mehr Stabilität

Leobendorf stellte in der Halbzeitpause um, wirkte in Halbzeit zwei gefestigter. Trotzdem kassierte man kurz nach Wiederanpfiff Gegentor Nummer drei. Ein tiefer Pass, ein perfekter Laufweg von Eldis Bajrami, einmal kurz mit der Ferse angetippt, den Ball nach hinten rollen lassen und Marc Helleparth brauchte nur mehr einzuschieben (49.). Doch die Gäste hatten nun ebenfalls Möglichkeiten, bekamen zwei Treffer durch Lazarevic und Hofer zurecht wegen Abseits aberkannt. 

Leobendorf hält Duell offen

Nun war das Match aber wieder offener, wenngleich Traiskirchen gleich mehrmals aus aussichtsreicher Position vergab - und auch, weil Leo Maros nach einem taktischen Foul seine zweite Gelbe Karte sah und deshalb vorzeitig unter die Dusche musste. Leobendorf wusste das zu nutzen. Nur Augenblicke später überlistete Leobendorf mit einem einfachen Schupfer Traiskirchens Defensive. Uros Krusic sagte Danke - nur mehr 3:1, noch fast 20 Minuten auf der Uhr. Doch in diesen konnten die Gäste nicht mehr zurückschlagen, konnten aber zumindest das Duell vor dem Rückspiel in einer Woche in Leobendorf noch offen halten.

Thomas Darazs (Trainer FCM Traiskirchen) nach dem Match: 

"Vor dem Match hätten wir ein 3:1 unterschrieben, im Nachhinein bin ich mit dem 3:1 natürlich nicht zufrieden. Wir hatten richtig viele gute Möglichkeiten, hätten das Duell schon heute ganz klar entscheiden müssen. Durch Nachlässigkeiten haben wir Leobendorf am Leben gehalten. Das ist dann auch noch der Unterschied zwischen einer guten und einer sehr guten Mannschaft. Leo Maros wird aus dieser Situation hoffentlich lernen, sein Ausschluss war nicht notwendig. Das Rückspiel in einer Woche wird jetzt natürlich noch einmal spannend."

 

Torfolge: 1:0 Max Entrup (10.), 2:0 Max Entrup (22.), Marc Helleparth (49.), 3:1 Uros Krusic (72.)

Ausschluss: Leo Maros (Gelb-Rot - 68.)

 

Die Besten:

FCM Traiskirchen: Max Entrup (MS), Eldis Bajrami (MIT), Marc Helleparth (LM)

SV Leobendorf: keiner

 

MW


Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Top Live-Ticker Reporter