2:1 gegen Mauerwerk - Leobendorf dreht frühen Rückstand!

"Für uns wäre auf jeden Fall mehr möglich gewesen, hätten wir nur ein wenig glücklicher agiert." Igor Jovic, Trainer des FC Mauerwerk, war nach der knappen und auch ein wenig unglücklichen 1:2-Niederlage gegen den SV Sparkasse Leobendorf natürlich nicht zufrieden, wusste aber um die gute Leistung, die seine Mannschaft an den Tag legte. Nur reichte die frühe Führung nicht um schlussendlich etwas Zählbares mitnehmen zu können. Leobendorf glich kurz nach der Mauerwerk-Führung aus und drehte die Partie nach dem Seitenwechsel zum Sieg.

Vier Stammspieler fehlten

Bei den Gästen fehlten aufgrund von Verletzungen und Sperren vier Stammspieler, trotzdem begann die Jovic-Truppe stark und konnte sich nach nicht einmal einer Viertelstunde für eine engagierte Leistung belohnen. Nach einem super Ball in die Tiefe, schloss Viktor Drocic eiskalt zum 1:0 für Mauerwerk ab (12.). Doch Leobendorf ließ sich davon noch lange nicht aus der Ruhe bringen - wenig später stand es schon 1:1. Nach einem Freistoß von der Seite, war die Mauerwerk-Abwehr ein wenig unkonzentriert, ließ Kristian Babic aus knapp 20 Metern abziehen und kassierte so den Ausgleich (17.). In weiterer Folge entwickelte sich ein offenes Match. Mauerwerk stand gut, machte das Zentrum dicht. Leobendorf versuchte es durch schnelle Kombinationen. Gefährlich waren hauptsächlich die Gastgeber, trotzdem stand es zur Pause 0:0.

Pranjic erneut Matchwinner

Kurz nach dem Seitenwechsel fiel dann die Entscheidung in der Partie. Leobendorf's Milosevic setzte Mitspieler Oliver Pranjic ideal ein und der verwertete das ideale Zuspiel zur Führung der Niederösterreicher (48.). Leobendorf hatte in weiterer Folge mehr vom Spiel, auch die besseren Möglichkeiten, hätte aber bei zwei Großchancen von Mauerwerk auch noch den Ausgleich kassieren können. Da konnte man sich bei Schlussmann Lukas Schwaiger bedanken. So bleib es beim knappen aber schlussendlich verdienten Heimsieg.

Igor Jovic (Trainer FC Mauerwerk) nach dem Match:

"Für uns wäre auf jeden Fall mehr möglich gewesen, hätten wir nur ein wenig glücklicher agiert. Die Qualität von Leobendorf ist nicht zu unterschätzen und wieder haben sie das unter Beweis gestellt. Trotzdem sind wir mit dem Match und der Leistung nicht unzufrieden. Wir haben in der Defensive zumeist gut agiert, sind dicht gestanden und haben auch nicht Unmengen an Torchancen zugelassen. Es ist aber schade, dass wir uns nicht belohnen konnten."

 

Torfolge: 0:1 Viktor Drocic (12.), 1:1 Kristian Babic (17.), 2:1 Oliver Pranjic (48.)

 

Die Besten:

SV Sparkasse Leobendorf: Oliver Pranjic (MIT), Kristian Babic (VT)

FC Mauerwerk: Viktor Drocic (ST)

 

MW

 


Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Top Live-Ticker Reporter