3:1 in Wiener Neustadt - Neusiedl kehrt auf Siegerstraße zurück!

"Wir hatten natürlich schon eine gewisse Drucksituation, weil wir endlich wieder gewinnen wollten. In der Defensive sind wir aber stabiler gestanden, das war auch ein Grund für den Sieg." Der SC Neusiedl/See 1919 ist mit einem 3:1-Auswärtssieg beim 1. MAV Wiener Neustädter SC auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Nach fünf sieglosen Partien gingen die Jungs von Trainer Stefan Rapp wieder einmal als Sieger vom Platz. "Die Tore sind zu psychologisch wichtigen Zeitpunkten gefallen."

Nervöser Beginn

Beiden Mannschaften war anzumerken, dass es um viel ging. Kombinationen waren zu Beginn Mangelware, Abspielfehler und ein zerfahrenes Spiel aufgrund der Nervosität hingegen nicht. Die Gäste stellten für Neustadt-Torjäger zumeist zwei Spieler ab, so kam auch der Stürmer der Hausherren nicht zur Geltung. Vieles sah kurz vor dem Pausenpfiff schon nach einem Remis aus, da schlugen die Burgenländer doch noch zu. Nach einem Angriff über Lukas Haubenwallner und dessen guten Querpass, stand Patrick Kienzl an der zweiten Stange komplett alleine und musste nur mehr einschieben (45.+2). 

Nur kurz Hoffnung

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielverlauf. Neusiedl war spielbestimmend und stellte nach einer Stunde auf 2:0. Manuel Haidner stand nach einem Freistoß von Daniel Toth genau richtig und sorgte damit für die Vorentscheidung (60.). Zwar kamen die Hausherren noch einmal kurz zurück - Marco Dominkus stellte auf 1:2 (70.), doch nur kurze Augenblicke später machte Patrick Kienzl nach Flanke das 3:1 (72.). Damit war endgültig der Deckel drauf. Im Anschluss passierte nicht mehr viel, Neusiedl verpasste aber noch einen höheren Sieg.

Stefan Rapp (Trainer SC Neusiedl):

"Wir hatten natürlich schon eine gewisse Drucksituation, weil wir endlich wieder gewinnen wollten. In der Defensive sind wir aber stabiler gestanden, das war auch ein Grund für den Sieg. Die Tore sind zu psychologisch wichtigen Zeitpunkten gefallen. Zu Beginn waren wir nervös, das wurde aber besser. Nach der Pause haben wir dann dominiert und auch noch verdient weitere Tore gemacht. Nächste Woche geht es noch im Derby gegen Draßburg, da wollen wir noch einen positiven Abschluss hinlegen."

 

Torfolge: 0:1 Patrick Kienzl (45.+2), 0:2 Manuel Haidner (60.), 1:2 Marco Dominkus (70.), 1:3 Patrick Kienzl (72.)

 

Die Besten:

1. MAV Wiener Neustädter SC: keiner

SC Neusiedl: Patrick Kienzl (MIT)

 

MW

 


Transfers RL Ost
Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Live-Ticker Reporter