Regionalliga Ost 2016/2017: Vorschau der Runde 15

Die neue Saison der Regionalliga Ost ist endlich wieder voll im Gange. In der Sommertransferzeit konnten sich die Mannschaften verstärken und somit gibt es wieder den einen oder anderen Titelkandidaten, der sich in der neuen Saison behaupten muss. Mit dem SC Mannsdorf und der SG Traiskirchen sind zwei Neulinge in der dritthöchsten Spielklasse dabei. In dieser Saison wird mit fünfzehn Teams gespielt und deshalb ist in jeder Meisterschaftsrunde je ein Team spielfrei. Spannende Duelle warten auf die Fans der RLO. Hier ist die Vorschau auf Runde 15. 
In der fünfzehnten Meisterschaftsrunde dürfen die Spieler der SG Traiskirchen pausieren.
Jetzt Trainingslager buchen!


Fr, 11.11.2016, 19:00 Uhr

SC Neusiedl am See 1919 - FC Marchfeld Donauauen

Live-Ticker

SC Neusiedl am See 1919 FC Marchfeld Donauauen

Der NSC steckt ganz klar in der Krise, denn in den letzten drei Pflichtspielen in der Regionalliga Ost gab es für die Truppe von Manfred Wachter drei Niederlagen. Der Gegner der Burgenländer in diesem Spiel am Wochenende ist der SC Mannsdorf, die Niederösterreicher schweben mit Coach Gager auf der Erfolgswelle und so gehen die Gäste auch als Favorit ins Spiel. Zuletzt konnten sie sechs Punkte einfahren. Zwischen diesen beiden Teams gab es bisher lediglich ein Testspiel und dieses endete mit einem 2:2 Remis. Der Dreizehnte trifft auf den Siebenten. Bester Torschütze in diesem Duell ist Panic mit sieben Treffern.

Fr, 11.11.2016, 19:00 Uhr

Admira Juniors - FC Stadlau

Live-Ticker

Admira Juniors FC Stadlau

Ernst Baumeister brachte die Admira Juniors zurück auf die Erfolgsspur. In den letzten drei Meisterschaftsrunden konnten die Niederösterreicher sieben Punkte einfahren. Nun befinden sie sich schon auf Rang zwölf in der Tabelle. Auf der Gegenseite befindet sich mit dem FC Stadlau jenes Team, welches auf Rang vier der Liga abgerutscht ist. Die Wiener konnten zuletzt sechs Punkte einfahren und in der letzten Runde gab es eine 0:3 Klatsche gegen die Vienna. Die letzten drei direkten Duelle gingen jedoch allesamt an den FC Stadlau. Bester Torschütze in diesem Duell ist Talent Kalajdzic mit sieben Treffern.

Fr, 11.11.2016, 19:30 Uhr

SV Schwechat - SKU Amstetten

Live-Ticker

SV Schwechat SKU Amstetten

Die SV Schwechat trifft im Heimspiel der aktuellen Runde in der dritthöchsten Spielklasse auf den SKU Amstetten. Die Wiener konnten in den letzten drei Runden keine Punkte einfahren und so gehen sie mit drei Niederlagen in das Duell mit den Niederlösterreichern. Der SKU Amstetten konnte in den letzten zwei Meisterschaftsrunden vier Punkte einfahren und am Dienstag musste der SKU auch noch das Nachtragsspiel gegen den ASK Ebreichsdorf bestreiten. Dieser Aspekt könnte ein Vorteil für die Schwechater sein. Die letzten drei Duelle sprechen jedoch für den SKU, denn alle drei direkten Aufeinandertreffen konnten die Niederösterreicher für sich entscheiden. In der Tabelle trifft der Vorletzte auf den Zehnten. Bester Torschütze in diesem Duell ist Vukovic mit zehn Treffern.

So, 13.11.2016, 15:00 Uhr

ASK Ebreichsdorf - Young Violets Austria Wien

Live-Ticker

ASK Ebreichsdorf Young Violets Austria Wien

Der ASK Ebreichsdorf, am Dienstag noch gegen den SKU Amstetten im Nachtragsspiel aktiv, trifft am Sonntagnachmittag auf die Amateure des FK Austria Wien. Die Niederösterreicher konnten in den letzten beiden Meisterschaftsrunden nur drei Punkte einfahren. Die Jungveilchen sicherten sich fünf Punkte in den letzten drei Runden. In der Tabelle trifft der Fünfte auf den Zweiten und die Gäste aus Wien-Favoriten werden dabei die Favoritenrolle haben. Beide Teams konnten je eines der letzten beiden direkten Duelle für sich entscheiden. Ein Mal gab es ein Remis. Bester Torschütze in diesem Duell ist Alexander Frank mit acht Treffern.

Sa, 26.11.2016, 14:00 Uhr

spusu SKN St. Pölten Juniors - SC/ESV Parndorf 1919

Live-Ticker

spusu SKN St. Pölten Juniors SC/ESV Parndorf 1919

Das Schlusslicht der Liga, die SKN Juniors, treffen im Heimspiel der aktuellen Runde in Ober-Grafendorf auf den SC/ESV Parndorf. Die Niederösterreicher konnten in den letzten drei Ligaspielen nur einen Punkt einfahren. Auf der Gegenseite konnte die Mannschaft aus dem Burgenland sieben Punkte einfahren und deshalb ist bei der Schweitzer-Elf auch ein klarer Aufwärtstrend in der Tabelle zu sehen. Es kommt also zum Duell des Fünfzehnten gegen den Sechsten. Zwei der letzten drei direkten Aufeinandertreffen konnte der SC/ESV Parndorf für sich entscheiden. Lediglich ein Duell endete mit einem Remis-. Die besten Torschützen in diesem Duell befinden sich in den Reihen der Burgenländer. Dornhackl und Ljubickonnten bisher je drei Treffer erzielen.

Fr, 24.02.2017, 19:30 Uhr

SK Rapid II - SC Ritzing

Live-Ticker

SK Rapid II SC Ritzing

Die Mannschaft des SK Rapid II ist nun seit einigen Spielen ohne Erfolg. Auch in den letzten drei Runden der Ostliga gab es für die Hütteldorfer keine Punkte. Nun kommt mit Herbstmeister SC Ritzing der nächste starke Gegner nach Hütteldorf und die Gäste aus dem Burgenland werden wieder der Favorit in diesem Duell sein. Die Rapp-Elf holte zuletzt sechs Punkte in der Regionalliga. Die letzten drei direkten Duelle konnte ebenso der SC Ritzing für sich entscheiden. Der SK Rapid II befindet sich aktuell auf dem achten Tabellenplatz. Bester Torschütze in diesem Duell ist David Witteveen mit zehn Treffern.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten