Regionalliga Ost 2018/19: Vorschau Runde 20

Die 19. Runde der RLO, die erst am 2. April mit der Partie Rapid II gegen Schwechat komplett abgeschlossen wird, stand sonst im Zeichen des Gipfeltreffens zwischen Mauerwerk und Ebreichsdorf, das mit einem torlosen Remis endete. Da auch Leobendorf kurz vor Schluss den Ausgleich gegen den Sport-Club kassierte, änderte sich an der Spitze nichts. Die 20. Runde der Regionalliga Ost startet am Freitag mit gleich sechs Partien, dabei will Mannsdorf-Großenzersdorf daheim gegen Bruck die Siegesserie ausbauen und Ebreichsdorf trifft im nächsten Spitzenspiel auf Rapid II. Am Samstag hat Stadlau im Duell zweier Vereine aus Wien Mauerwerk zu Gast, am Sonntag wollen die Admira Juniors den positiven Lauf gegen Leobendorf fortführen.

Abgesagt Mi, 20.03.2019, 19:30 Uhr

SV Schwechat - SC Team Wiener Linien

Live-Ticker

SV Schwechat SC Team Wiener Linien

Schwechat war am letzten Wochenende zum Zuschauen verdammt, man hatte dadurch eine Woche länger Zeit um die 0:7 Niederlage gegen Ebreichsdorf zu verarbeiten und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Nun soll es wieder bergauf gehen, man will den ersten Heimsieg in der laufenden Meisterschaft feiern. Team Wr. Linien war in der ersten Hälfte gegen Mannsdorf chancenlos, nach der Pause wurde man stärker, dennoch musste man die erste Niederlage nach der Winterpause hinnehmen. Auswärts gelang seit dem Aufstieg in die RLO erst ein voller Erfolg, das Spiel im Herbst wurde gegen Schwechat 2:1 gewonnen.

Abgesagt Mi, 20.03.2019, 19:30 Uhr

FC Stadlau - FC Mauerwerk

Live-Ticker

FC Stadlau FC Mauerwerk

Stadlau zeigte gegen die Mattersburg Amateure lange eine gute Leistung und lag 2:0 voran, erst im Finish musste man das 2:2 hinnehmen. Auf dieser Performance kann man aber sicher aufbauen, ein zweiter Saisonsieg wäre zu diesem Zeitpunkt extrem wichtig. Mauerwerk teilte sich dreimal in Folge die Punkte, dabei gelang erst ein Torerfolg seit Wiederbeginn. Nun will man wieder auf die Siegerstraße zurück, dazu benötigt man in der Offensive auch mehr Effizienz. In der Hinrunde setzte sich Mauerwerk gegen Stadlau 6:3 durch.

Fr, 29.03.2019, 19:00 Uhr

SC/ESV Parndorf 1919 - FCM Profibox Traiskirchen

Live-Ticker

SC/ESV Parndorf 1919 FCM Profibox Traiskirchen

Parndorf fand letztes Wochenende zurück in die Spur, nach zwei Niederlagen drehte die Mannschaft einen Rückstand im Derby gegen Neusiedl und setzte sich am Ende noch 3:1 durch. Damit kletterte der Verein hoch auf Platz 10, nun soll auch daheim wieder voll gepunktet werden. Bis jetzt gab es vor eigenem Publikum je vier Siege und Niederlagen sowie ein Remis. Traiskirchen musste sich letzte Woche daheim gegen die Admira Juniors geschlagen geben und steckt damit auf Rang 8 der RLO ferst. Die Auswärtsbilanz der Lederer-Truppe ist positiv, in den letzten direkten Duellen setzte sich immer das Heimteam mit 2:0 durch.

Fr, 29.03.2019, 19:00 Uhr

spusu SKN St. Pölten Juniors - SC Neusiedl am See 1919

Live-Ticker

spusu SKN St. Pölten Juniors SC Neusiedl am See 1919

Die St. Pölten Juniors warten seit Ende der Winterpause auf einen vollen Erfolg und verloren zuletzt gegen Bruck, trotz taktisch guter Leistung, 0:2. Damit steht die junge Mannschaft nur an der 13. Stelle der RLO, nun soll am besten der sechste Heimsieg folgen, um nicht in Gefahr zu laufen, auch von den Admira Juniors überholt zu werden. Neusiedl verlor nach starker erster Halbzeit noch gegen Parndorf und holte damit so wie die Juniors seit dem Start ins Frühjahr nur einen Punkt. Auswärts sammelten die Burgenländer in neun Spielen acht Punkte ein. Im Herbst musste man sich nach 3:0 Pausenführung noch mit einem 4:4 gegen St. Pölten zufriedengeben.

Fr, 29.03.2019, 19:30 Uhr

ASK Ebreichsdorf - SK Rapid II

Live-Ticker

ASK Ebreichsdorf SK Rapid II

Ebreichsdorf verteidigte mit einem torlosen Remis gegen Mauerwerk die Tabellenführung und liegt weiter zwei Punkte vor dem ersten Verfolger. Daheim präsentierte man sich in letzter Zeit als Macht, in der bisherigen Saison kassierte der Leader vor eigenem Publikum nur eine Niederlage. Bei Rapid II kam es vor einer Woche zu einem Trainerwechsel, nun steigt man wieder in die Meisterschaft ein und hofft auf einen Punktgewinn, um die Spitzenreiter der Liga nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Auswärts sammelten die jungen Hütteldorfer bisher 13 Punkte ein, im August setzte man sich gegen Ebreichsdorf daheim mit 2:1 durch.

Fr, 29.03.2019, 19:30 Uhr

FC Marchfeld Donauauen - ASK-BSC Bruck/Leitha

Live-Ticker

FC Marchfeld Donauauen ASK-BSC Bruck/Leitha

Mannsdorf-Großenzersdorf ist das Team der Stunde, nach drei zum größten Teil überzeugenden Siegen steht man mittlerweile auf Rang 4 der RLO und kassierte erst ein Gegentor seit Wiederbeginn. Die Mannschaft war in der bisherigen Saison heimstark und holte schon 17 Punkte. Bruck gelang mit dem 2:0 gegen St. Pölten der zweite Sieg in Folge und damit blieb man in Reichweite zu den Top 5. In der Auswärtstabelle nimmt die Mannschaft derzeit sogar Platz 3 ein, das Hinspiel gewann Bruck gegen Mannsdorf mit 2:0.

Fr, 29.03.2019, 19:30 Uhr

Wiener Sport-Club - SV Mattersburg Amateure

Live-Ticker

Wiener Sport-Club SV Mattersburg Amateure

Der Wiener Sport-Club sorgt auch nach der Winterpause verlässlich für nervenaufreibende Matches, auswärts gegen Leobendorf spielte man sehr gut und dominierte die erste Hälfte, die Wiener lagen dennoch zur Halbzeit zurück. Mit einem späten Treffer gelang noch das verdiente 1:1, das zweite Remis in Serie. Die Mattersburg Amateure spielten ebenfalls zum zweiten Mal hintereinander Unentschieden, gegen Stadlau bot die Schmidt-Truppe aber keine gute Leistung. Nach einem 0:2 Rückstand wachte man aber auf und es gelang noch das 2:2. Im August setzte sich der Sport-Club im direkten Duell 3:1 durch.

So, 31.03.2019, 16:30 Uhr

Admira Juniors - SV Sparkasse Leobendorf

Live-Ticker

Admira Juniors SV Sparkasse Leobendorf

Die Admira Juniors haben einen guten Start ins Frühjahr hingelegt und man konnte nach der Winterpause schon sieben Punkte sammeln, sechs davon auswärts. Damit pirschte man sich weiter ans Mittelfeld der Liga heran, nun soll auch die Heimschwäche abgelegt werden. In neun Spielen zu Hause holt man erst acht Zähler. Leobendorf lag bis kurz vor Schluss gegen den Wiener Sport-Club in Führung, durch das 1:1 konnte man keinen Boden auf die beiden Spitzenreiter gutmachen. Der Rückstand auf Leader Ebreichsdorf beträgt weiter sechs Punkte. Auswärts sammelte man bisher 16 Zähler ein, im August gewann Leobendorf gegen die Admira 2:1.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten