Vorschau

Regionalliga Ost 2018/19: Vorschau Runde 22

Die 21. Runde der RLO war wieder gespickt mit spannenden Matches und teils überraschenden Ergebnissen,  Leader Ebreichsdorf setzte sich nach dem 4:0 gegen Stadlau und der gleichzeitigen 1:2 Heimniederlage von Mauerwerk an der Spitze ab und liegt nun schon fünf Punkte vor dem ersten Verfolger. Die Admira Juniors konnten den positiven Lauf prolongieren und überholte in der unteren Hälfte der Tabelle Team Wr. Linien. Die 22. Runde der Regionalliga Ost startet am Freitag mit gleich sieben Partien, an diesem Tag wird das Burgenland-Derby zwischen Parndorf und den Mattersburg Amateuren, sowie das Wiener Derby zwischen Sport-Club und Stadlau ausgetragen, Tabellenführer Ebreichsdorf bekommt es daheim mit Team Wr. Linien zu tun. Am Sonntag wird der Spieltag mit einem Match abgeschlossen, die Admira Juniors hoffen gegen den Tabellenzweiten Mauerwerk auf eine Fortsetzung der Serie an ungeschlagenen Partien.

Fr, 12.04.2019, 19:00 Uhr

SK Rapid II - ASK-BSC Bruck/Leitha

Live-Ticker

SK Rapid II ASK-BSC Bruck/Leitha

Rapid II beendete die vergangene englische Woche stark, feierte zwei zu Null-Erfolge in Serie und setzte sich damit wieder in den Top 5 der Liga fest. In der Heimtabelle liegen die jungen Hütteldorfer mit 22 Zählern sogar auf Rang 4, diese Bilanz will man nun weiter verbessern. Bruck zeigte gegen Schwechat Geduld und drehte das Match in Überzahl, mit dem 2:1 Erfolg kehrte man auf die Siegerstraße zurück und liegt nur drei Punkte hinter Rapid II. Auswärts sammelte die Mannschaft bereits 19 Punkte ein, das direkte Duell im Herbst gewann Bruck 1:0.

Fr, 12.04.2019, 19:00 Uhr

SC/ESV Parndorf 1919 - SV Mattersburg Amateure

Live-Ticker

SC/ESV Parndorf 1919 SV Mattersburg Amateure

Parndorf zeigte am letzten Wochenende trotz gutem Beginn gegen Leobendorf keine gute Leistung und verlor 1:3. Der Vorsprung der Burgenländer auf Tabellenpatz 14 beträgt nur zwei Punkte, die Heimbilanz von Parndorf ist ausgeglichen. Nach je vier Siegen und Niederlagen, sowie zwei Remis und einer Tordifferenz von 15:15 holte man bisher 14 Punkte. Mattersburg war gegen die Admira Juniors die schlechtere Mannschaft und verlor am letzten Spieltag ebenfalls 1:3, nun will man im Duell zweier burgenländischer Teams wieder anschreiben. Derzeit liegt man drei Punkte vor Parndorf, das Herbstduell endete mit einem 2:1-Sieg der Amateure.

Fr, 12.04.2019, 19:00 Uhr

spusu SKN St. Pölten Juniors - SV Sparkasse Leobendorf

Live-Ticker

spusu SKN St. Pölten Juniors SV Sparkasse Leobendorf

St. Pölten feierte mit dem starken 3:0 Auswärtssieg gegen Traiskirchen den ersten vollen Erfolg seit Ende der Winterpause, damit kletterte man in der Tabelle hoch auf Rang 12. Den Schwung aus dieser Partie will man möglichst mitnehmen und auch die Heimbilanz verbessern, in zehn Spielen holten die Juniors 16 Punkte. Leobendorf blieb auch im elften Heimspiel ungeschlagen und feierte gegen Parndorf einen verdienten Sieg, damit kam man wieder näher an Rang 2 heran und die Laschet-Truppe liegt nur mehr drei Zähler zurück. Auswärts stehen 17 Punkte bei zehn Spielen in der Bilanz, im Herbst setzte man sich gegen St. Pölten 1:0 durch.

Fr, 12.04.2019, 19:30 Uhr

ASK Ebreichsdorf - SC Team Wiener Linien

Live-Ticker

ASK Ebreichsdorf SC Team Wiener Linien

Ebreichsdorf eilt derzeit wieder vorne davon, nach dem 4:0 gegen Stadlau liegt man fünf Zähler vor dem Tabellenzweiten Mauerwerk Mit 63 Treffern hat man schon beachtliche 20 Tore mehr erzielt als das zweitreffsicherste Team Rapid II, nur 15 Gegentore sind auch Bestwert. Team Wr. Linien kassierte mit dem 0:1 gegen Rapid II die dritte Niederlage in Folge und fiel auf den 14. Rang der RLO zurück. Auswärts holte man in zehn Matches erst sechs Zähler, nun benötigt die Mannschaft jeden Punkt. Das Hinspiel gewann Ebreichsdorf 3:1.

Fr, 12.04.2019, 19:30 Uhr

FC Mannsdorf-Großenzersdorf - FCM Profibox Traiskirchen

Live-Ticker

FC Mannsdorf-Großenzersdorf FCM Profibox Traiskirchen

Mannsdorfs Siegesserie endete in Neusiedl, nach vier Dreiern seit Start der Frühjahresmeisterschaft musste man sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. In der Tabelle liegt man weiter auf Platz 4, nun soll möglichst der siebente Heimsieg in der laufenden Saison gelingen. Traiskirchen wartet inzwischen seit vier Matches auf einen Dreier, daheim verlor man zuletzt zweimal und dabei am Wochenende gegen St. Pölten 0:3. Die Mannschaft zeigt immer wieder gute Ansätze, belohnt sich aber dafür nicht, ein Erfolgserlebnis wäre langsam wichtig. Das letzte direkte Duell endete mit einem 1:1.

Fr, 12.04.2019, 19:30 Uhr

Wiener Sport-Club - FC Stadlau

Live-Ticker

Wiener Sport-Club FC Stadlau

Nach dem 2:1 Sieg gegen Mauerwerk kehrte der Sport-Club auf die Siegerstraße zurück und blieb damit im Rennen um einen Platz in den Top 5 dran. Daheim sammelte man bisher 17 Punkte ein, jetzt soll der der sechste Sieg auf eigener Anlage folgen. Stadlau verlor vier der fünf Matches seit Wiederbeginn und tritt nun wieder einmal auswärts an, in der Fremde sammelte man bisher erst zwei Zähler ein. In den letzten drei Duellen fielen mindestens vier Tore pro Spiel, das letzte Aufei-nandertreffen in der Herbstrunde konnte der Wiener Sport-Club auswärts knapp mit 3:2 für sich entscheiden.

Fr, 12.04.2019, 19:30 Uhr

SV Schwechat - SC Neusiedl am See 1919

Live-Ticker

SV Schwechat SC Neusiedl am See 1919

Schwechat haderte letztes Wochenende mit der Leistung des Schiedsrichters, nach Führung trotz Unterzahl verlor an am Ende 1:2. Die Leistungen der letzten Wochen zeigen aber nach oben, daheim holte man bisher fünf Punkte und nun will man vom letzten Platz weg. Neusiedl kam in den letzten Wochen in Schwung und feierte mit dem 2:1 gegen Mannsdorf den zweiten Sieg am Stück. Die Burgenländer setzten sich im Mittelfeld damit ein wenig ab und hoffen nun auf den vierten Auswärtssieg. Im Herbstduell gewann Neusiedl nach torlosem Pausenstand noch klar 4:0.

So, 14.04.2019, 15:00 Uhr

Admira Juniors - FC Mauerwerk

Live-Ticker

Admira Juniors FC Mauerwerk

Die Admira Juniors konnten am Wochenende den großartigen Lauf fortsetzen und gewannen gegen Mattersburg verdient 3:1. Damit sammelte man seit Wiederbeginn schon beachtliche elf Punkte, daheim musste man sich aber zweimal mit einem Remis zufriedengeben. Mauerwerk kassierte gegen den WSC die erste Heimniederlage der Saison und liegt damit schon fünf Punkte hinter dem Tabellenführer Ebreichsdorf. Spielerisch läuft noch nicht alles rund, langsam wird es Zeit für einen positiven Zwischenspurt. Auswärts holte man schon 22 Punkte, das Hinspiel gewann Mauerwerk klar 4:0.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten