Regionalliga Ost 2019/20: Vorschau Runde 19

Die 18. Runde brachte gleich sieben Sieger, die Teams scorten auch deutlich öfter als am letzten Spieltag. Marchfeld Donauauen führt die RLO weiter an, durch den Sieg über Traiskirchen und dem gleichzeitigen Remis von Rapid II gegen Neusiedl setzte sich der Leader wieder etwas mehr ab und führt mit fünf Punkten Vorsprung. Die 19. Runde der Regionalliga Ost startet am Freitag mit gleich sechs Begegnungen, die Wr. Viktoria spielt dabei zum dritten Mal in Folge daheim und trifft auf den Tabellenzweiten Rapid II. Ebreichsdorf bekommt es im Spitzenspiel zu Hause mit Stripfing zu tun, aufgrund des Coronavirus findet das Match des 1. Wr. Neustädter SC und den Mattersburg Amateuren als "Geisterspiel" statt. Am Samstag folgen die restlichen zwei Matches, Leobendorf tritt auswärts gegen Team Wr Linien an und hofft auf den ersten Sieg in der Fremde. Mauerwerk empfängt die Admira Juniors, ein wichtiges Duell im Rennen um den Ligaverbleib.

Abgesagt Fr, 13.03.2020, 19:00 Uhr

SC Wiener Viktoria - SK Rapid II

SC Wiener Viktoria SK Rapid II

Die Wr. Viktoria startete perfekt ins Frühjahr und gewann daheim zwei 6-Punkte-Spiele. Gegen Leobendorf konnte man sich auf eine starke Defensive verlassen, mit 27 Zählern ist der Abstand zu den Niederungen der Tabelle schon beruhigend. Rapid II konnte in den ersten beiden Partien nach der Winterpause nicht voll anschreiben und teilte sich nach raschem 0:2 mit dem 2:2 auch gegen Neusiedl die unkte. Auswärts blieb man damit ungeschlagen, der Rückstand zur Tabellenspitze ist aber auf fünf Punkte angewachsen. Im Herbst setzten sich die jungen Hütteldorfer gegen die Viktoria mit 3:0 durch.

Abgesagt Fr, 13.03.2020, 19:00 Uhr

ASK-BSC Bruck/Leitha - Wiener Sport-Club

Live-Ticker

ASK-BSC Bruck/Leitha Wiener Sport-Club

Bruck verschlief am letzten Spieltag die erste Halbzeit und musste trotz druckvollen zweiten 45 Minuten eine Auswärtsniederlage gegen TWL hinnehmen. Ein Punkt nach zwei Spielen ist zu wenig, um von hinten wegzukommen, daheim holte man erst acht Punkte, dies soll nun verbessert werden. Der Sport-Club musste sich nach gutem Start ins Spitzenspiel Ebreichsdorf 1:2 geschlagen geben und verlor etwas den Anschluss zu den Top 3. Auswärts sammelte die Weinstabl-Truppe bisher 13 Punkte ein, im August setzte man sich gegen Bruck mit 3:1 durch.

Abgesagt Fr, 13.03.2020, 19:30 Uhr

1. Wiener Neustädter Sportclub - SV Mattersburg Amateure

1. Wiener Neustädter Sportclub SV Mattersburg Amateure

Der 1. Wr Neustädter SC blieb in den ersten beiden Partien im Frühjahr ohne Torerfolg und holte erst einen Punkt. Die Mannschaft fiel inzwischen auf Rang 10 zurück und will nun den ersten Dreier einstreifen, um nicht weiter nach unten abzurutschen. Die Mattersburg Amateure starteten mit zwei Siegen ins Frühjahr, überholten Wr. Neustadt in der Tabelle und liegen derzeit auf Rang 8. Auswärts sammelten die Burgenländer in neun Spielen 13 Punkte ein, das Hinspiel verlor man allerdings gegen den 1. Wr. Neustädter SC mit 1:2. Aufgrund des Coronavirus hat das Heimteam in einer Aussendung bekanntgegeben, dass das Match ohne Publikum als „Geisterspiel“ stattfindet.

Abgesagt Fr, 13.03.2020, 19:30 Uhr

ASK Ebreichsdorf - SG Stripfing/Angern

ASK Ebreichsdorf SG Stripfing/Angern

Ebreichsdorf kehrte beim Topspiel der letzten Runde auf die Siegerstraße zurück, durch zwei herrliche Treffer von Neuzugang Ali Alaca drehte der Vorjahresmeister die Partie gegen den WSC. Jetzt will man nachlegen, daheim ist der Tabellendritte ungeschlagen und erhielt erst sechs Gegentore. Stripfing rehabilitierte sich mit dem Heimsieg über Wr. Neustadt für die Auftaktpleite und festigte damit den Top 5 Platz. Auswärts lief es in dieser Saison für den Aufsteiger noch nicht immer nach Wunsch, zudem verlor man im Herbst gegen Ebreichsdorf mit 0:1.

Abgesagt Fr, 13.03.2020, 19:30 Uhr

ASV Draßburg - FCM Profibox Traiskirchen

ASV Draßburg FCM Profibox Traiskirchen

Draßburg fand letzte Woche gegen die Admira Juniors schwer ins Match, die Mannschaft steigerte sich aber zunehmend und war in Halbzeit 2 das bessere Team. Mit dem 2:1 Auswärtssieg gelang eine wichtiger Dreier und die Burgenländer festigten den Platz im Mittelfeld. Traiskirchen kämpfte bis zum Schluss, musste sich aber gegen Leader Marchfeld Donauauen am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Der 14. der Tabelle befindet sich nach einem Punkte aus zwei Spielen im Abstiegskampf und will nun voll anschreiben. Im Herbst setzte sich Traiskirchen im direkten Duell noch 3:2 durch.

Abgesagt Fr, 13.03.2020, 19:30 Uhr

FC Marchfeld Donauauen - SC Neusiedl am See 1919

FC Marchfeld Donauauen SC Neusiedl am See 1919

Marchfeld Donauauen holte vergangenes Wochenende gegen Traiskirchen einen verdienten Sieg und baute den Vorsprung an der Spitze auf fünf Zähler aus. Jetzt will man auch die sensationelle Heimbilanz ausbauen, in neun Spielen hatte die Jancker-Truppe 25 Punkte eingesammelt. Neusiedl führte gegen Rapid II rasch 2:0 und spielte am Ende 2:2, mit dem Punkt konnte man ganz gut leben. Nun wartet der nächste schwere Gegner, auswärts nahm der Tabellenelfte in neuen Spielen zehn Zähler mit. In der Hinrunde gewann Marchfeld Donauauen gegen Neusiedl 3:1.

Abgesagt Sa, 14.03.2020, 16:00 Uhr

SC Team Wiener Linien - SV Sparkasse Leobendorf

SC Team Wiener Linien SV Sparkasse Leobendorf

Team Wr. Linien setzte sich dank eines Triplepacks von Oktay Yendi mit 3:0 gegen Bruck durch und blieb im zweiten Match im Frühjahr ohne Gegentreffer. Platz 6 kann sich sehen lassen, die Wiener klopfen sogar schon an die Top 5 an. Leobendorf war letzte Woche gegen die Wr. Viktoria das stärkere Team, verlor aber dennoch mit 1:2 und wartet weiter auf den ersten vollen Erfolg in der Fremde. Um im Abstiegskampf nicht aussichtslos zurückzufallen, sollten jetzt fleißig Punkte gehamstert werden. Im Herbst hatte man gegen TWL noch einen 1:0 Sieg gefeiert.

Abgesagt Sa, 14.03.2020, 17:00 Uhr

FC Mauerwerk - Admira Juniors

FC Mauerwerk Admira Juniors

Mauerwerk spürte letzte Woche schon den wegen der missglückten Anmeldung ausgedünnten Kader, die Leistung gegen die Mattersburg Amateure war durchaus gut, am Ende verlor man aber deutlich mit 1:4. und den Kapitän mit gelb/rot. Im Rennen um den Klassenerhalt braucht man Punkte, daheim ist die Bilanz mit vier Siegen, einem Remis und vier Niederlagen ausgeglichen. Die Admira Juniors mussten sich Draßburg geschlagen geben und befinden sich mitten im Abstiegsstrudel, die junge Truppe muss jetzt eine Reaktion zeigen und die direkten Duelle für sich entscheiden. Auswärts sammelte man erst sieben Punkte ein, das letzte Duell mit Mauerwerk wurde dafür 2:1 gewonnen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten