Coach vom TSV St. Johann: „Den Herrschaften in Tirol und Vorarlberg ist nicht bewusst, was sie mit der Eliteliga angerichtet haben!“

Klare Worte des Trainers des TSV McDonald's St. Johann zur Einführung der Eliteliga ab Herbst 2019. Für Ernst Lottermoser sind einfach zu viele Fragen offen geblieben und er hält vom neuen Ligaformat gar nichts. Im Frühjahr 2019 würde er gerne St. Johann unter den Salzburger Top-3 Amateurteams sehen. Nach den Herbstrunden ist - aus Salzburger Sicht - St. Johann die Nummer zwei hinter Anif in der Regionalliga West.

 

Verlauf der Vorbereitung

Ernst Lottermoser, Trainer TSV McDonald's St. Johann: „Nach diversen „Kraftblöcken“ in der Wintervorbereitung gestaltete sich durch die enormen Schneemassen im Winter ein geregeltes Training am Kunstrasen anfangs etwas schwierig. Hier musste immer wieder kurzfristig improvisiert werden, aber schlussendlich kann man sicher wieder von einer guten Vorbereitung ausgehen. Im defensiven Bereich konnte man mit den Auftritten in den Testspiele durchaus zufrieden sein, im Offensivspiel ist noch viel Luft nach oben. Am Samstag, dem 16.3.2019 gibt es den letzten Test gegen SV Kuchl aus der Salzburger Liga.“

Persönliche Einschätzung der Lage nach der Winterpause in der Liga?

Ernst Lottermoser: „Durch die anstehende Liga Reform ist die „Luft“ im allgemeinen etwas draußen. Mit Beginn der Meisterschaft wird sich das aber wieder sicherlich wieder ändern. Wir trainieren bzw. spielen und am Ende heißt es siegen oder liegen! Es wäre toll wenn wir uns am Ende der Saison zu den Top-3 im Salzburger Amateurfußball zählen könnten. Im Landescup sind wir auch noch im Bewerb. Ein Hauptaugenmerk wird auch auf den Aufbau einer schlagkräftigen Ef für die neue Eliteliga im Herbst gelegt.“

Was ist von der Eliteliga 2019/20 zu erwarten?

Ernst Lottermoser: „:Von der Eliteliga halte ich rein gar nichts. Hier sind noch zu viele Fragen offen. Zum Beispiel welche Leistungsstufe und deren Auswirkungen auf Lizenzen, Jugendregelung, Transferentschädigungen usw. Diese Herrschaften in Vorarlberg und Tirol sind sich, glaube ich, nicht bewusst was Sie hier angerichtet haben!“

Favoriten

Ernst Lottermoser: „In der Regionalliga West ist für mich der FC Dornbirn der Titelfavorit. In der tipico Bundesliga wird es wieder RB Salzburg. Und in der 2. Liga holt sich der SV Ried mit Marco Grüll den Titel. Die EM-Qualifikationsgruppe halte ich für unser Nationalteam für machbar.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten