Hohenems und Schwaz und die Situation nach Ausbruch der Corona Pandemie

Am 14.3.2020 hätte mit dem Salzburger Derby zwischen Pinzgau und dem SAK das Play-Off der Regionalliga West beginnen sollen. Die Welt, Europa und Österreich kämpft aber gegen die Ausbreitung des Corona Virus und die Maßnahmen in Österreich bewirken eine rigorose Änderung des Alltagslebens – in dieser Form erstmals nach dem Ende des zweiten Weltkriegs. Fußball wird natürlich zum Nebenschauplatz, die negativen Auswirkungen auf Wirtschaft und Sport lassen sich derzeit noch nicht abschätzen. Auch den Mannschaften des World of Jobs VfB Hohenems und des SC Eglo Schwaz und deren Verantwortungsträgern bleibt nur übrig abzuwarten, wie sich die Lage in den nächsten Wochen entwickelt.

 

Meisterschaft: Verschiebung, Abbruch – alles steht im Raum

Inwieweit die Meisterschaften in den Klassen fortgesetzt bzw. abgeschlossen werden können ist noch in keiner Weise absehbar. Die optimistische Tendenz geht wohl in dies Richtung die Saison bis Ende Juni auszudehnen und die Rückrunden auf Mai und Juni zu verschieben. Angesichts der schwierigen Lage in Tirol und Vorarlberg wird es wohl kaum möglich sein bereits im April wieder zu spielen. Im schlimmsten Fall könnte es auch notwendig werden die Meisterschaft abzubrechen – aber aktuell kann man wohl nur abwarten wie schnell die Verbreitung des Virus abgeflacht werden kann. Gesundheit geht auf alle Fälle vor und auch aus den Stellungnahmen der Trainer von Hohenems und Schwaz ist diese Gewichtung natürlich klar abzulesen.

Hohenems: Soziale Verantwortung an erster Stelle

Peter Jakubec, Trainer World of Jobs Vfb Hohenems: „Der Vfb Hohenems hat derzeit alle Aktivitäten - Training und Spiele - eingestellt. Auch das Clubheim hat die Pforten geschlossen. Wir sind überzeugt, dass jeder Verein in der derzeitigen Situation die soziale Verantwortung an die allererste Position stellen muss. Wir hoffen natürlich alle, dass erkrankte Personen gesunden und der Alltag, nicht nur im Fußball, wieder schnell Einzug hält!“

Schwaz: Keinerlei Risiko eingehen

Mag. Bernhard Lampl, Trainer SC Eglo Schwaz: „Bei uns ist nun mal bis nächste Woche Mittwoch (18.3.2020) alles eingestellt. Am Dienstag Abend gibt es eine weitere Sitzung und dann werden wir schauen wie es weitergeht. Wir werden natürlich keine Aktionen setzen die angesichts der Entwicklung in den nächsten Tagen in irgendeiner Weise ein Risiko darstellen könnte!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten