Daten und Fakten zur Regionalliga West 2023/24

Der Vorhang für die Saison 2023/24 in der Regionalliga West ist gefallen. Mit Austria Salzburg hat der erklärte Favorit den Titel geholt, leider wurde die Zulassung für die 2. Liga verwehrt. Überraschend stark Vizemeister Hohenems, die die beste Rückrunde gespielt haben. Bestes Tiroler Team Reichenau mit einem sehr guten dritten Platz. Silz/Mötz hatte die zweitbeste Offensive, aber mit 63 Gegentreffern keinen Spitzenwert in der Defensive. Imst hat zwar die Zulassung für die 2. Liga erhalten, landet aber sportlich nur auf Tabellenplatz neun, der Vizemeistertitel wäre für eine Teilnahme an der 2. Liga notwendig gewesen. Neben Silz/Mötz die freiwillig in die Regionalliga Tirol wechseln müssen drei Vorarlberger Mannschaften absteigen: Wolfurt, Rankweil und der DSV.

 

Bestes Team Hinrunde: Austria Salzburg

Bestes Team Rückrunde: Hohenems

Beste Heimelf: Austria Salzburg

Bestes Auswärtsteam: Austria Salzburg

 

Höchste Anzahl an Siegen:

Austria Salzburg zwanzig Siege

Hohenems achtzehn Siege

 

Höchste Anzahl Niederlagen:

RW Rankweil zweiundzwanzig Niederlagen

Wolfurt und DSV zwanzig Niederlagen

 

Beste Offensive:

Austria Salzburg 93 Treffer

Silz/Mötz 76 Treffer

Hohenems 72 Treffer

 

Torschützenliste:

Marinko Sorda von Austria Salzburg mit 23 Treffern

Valdir Henrique Barbosa da Silva von Hohenems mit 20 Treffern

Rene Prantl von Imst mit 19 treffern

 

Beste Defensive:

Austria Salzburg und Hohenems mit 34 Gegentreffer

 

Siege in Serie:

Pinzgau Saalfelden sieben Siege

Austria Salzburg sechs Siege

Bischofshofen fünf Siege

 

Niederlagen in Serie:

RW Rankweil neun Niederlagen

Dornbirner SV acht Niederlagen

Kufstein sieben Niederlagen

Top Live-Ticker Reporter