Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sensationell klarer Sieg von Kufstein in Grödig!

Der FC Kufstein steckt im Stau und kommt verspätet zum Ankick der Partie der 25. Runde der Regionalliga West. Markus Duftner, Trainer des FC Kufstein, und Mario Messner, Trainer des SV Grödig, sehen die Umstände der verschobenen Ankickzeit auf 19:45 Uhr konträr. Rein sportlich ist das Spiel dann aber eine überraschend klare Sache für den FC Kufstein. Grödig kommt in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel und Kufstein kann den 1:0 Vorsprung zur Pause, trotz wesentlich stärker agierenden Kickern von Grödig, noch ausbauen. Kufstein gewinnt mit 3:0 und damit hat Anif am Samstag in Hard wohl schon so etwas wie einen Satzball auf den Titel. Mit einem Dreier würde Anif den Vorsprung auf Grödig auf sechs Punkte ausbauen.

 

Daniel Wurnig mit zwei Treffern

Mit 45 Verspätung wird die Partie angepfiffen und das Team von Grödig tut sich in der ersten Halbzeit sehr schwer. Kufstein das wesentlich aktivere Team und in der 31. Minute fällt das durchaus verdiente 1:0 von Daniel Wurnig. Ein Spiel mit wenigen Höhepunkten geht mit 1:0 für die Gäste in die zweite Halbzeit. Grödig hat den schlechten Start in Hälfte zwei verdaut und wird stärker. Richtig gefährlich können aber die Hausherren nicht werden. Kufstein macht im Finish den Sack zu. Daniel Wurnig und Stefan Hussl besiegeln eine eventuell meisterschaftsentscheidende Niederlage von Grödig. Anif hat jetzt wohl alle Trümpfe am Fuß.

 

Mario Messner, Trainer SV Grödig: „Wir haben die erste Halbzeit einfach verschlafen. In der zweiten Halbzeit habe wir ganz gut gespielt, aber die Gäste haben erfolgreich über Konter agiert. Aus meiner Sicht sind wir sehr zuvorkommend mit der Ankickzeit umgegangen. Wir sind 2 ¾ Stunden in der Kabine gesessen und normal wäre die letzte mögliche Ankickzeit 19:20 Uhr gewesen. Wir haben dann eine halbe Stunde dazu geschlagen und das Spiel wurde dann am 19:45 Uhr angepfiffen. Kufstein hätte sich ja auch schon im Bus auf das Spiel vorbereiten können.“

 

Markus Duftner, Trainer FC Kufstein: „Wir sind 1 ½ Stunden im Stau gestanden und das Spiel wurde dann mit 45 Minuten verspätet angekickt. Wir hatten da fast keine Zeit mehr uns auf das Spiel vorzubereiten und wir haben das als nicht als sonderlich sportlich von der Heimelf gesehen. Wir haben dann aber die richtige Reaktion gezeigt und einen absolut verdienten 3:0 Erfolg gefeiert. Grödig hatte keine wirklich zwingende Tormöglichkeit.“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter