Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kufstein legt gegen Wals-Grünau den Heimfluch ab

Der FC Kufstein hatte in der laufenden Saison ein großes Problem – Punkte in Heimspielen zu holen. In der neunten Runde der Regionalliga West ist gegen den SV Wals-Grünau der erste Heimsieg angesagt. Kufstein schafft mit dem 2:0 Erfolg auch den Anschluss auf Platz zwei – Anif hat nur vier Punkte weniger am Konto. Wals-Grünau steckt voll im Kampf gegen den Abstieg – falls es doch zu keiner Reform der Regionalliga West kommt und drei Teams absteigen müssen. In Kufstein hat Wals-Grünau aber trotzdem eine gute Leistung gezeigt, aber einfach zu viele Chancen nicht verwertet.

 

Offener Schlagabtausch in Hälfte eins

Zunächst ist es eine recht ausgeglichene Partie, die Gäste versuchen absolut mitzuspielen. Matthias Ebner in Minute sechs - die erste Möglichkeit für die Gäste um in Führung zu gehen, doch Lukas Tauber im Tor der Kufsteiner glänzte mit einer tollen Parade. 11. Minute ist Kufstein am Zug - über links durch, eine Flanke zur Mitte verfehlten sowohl der Gästetormann als auch die heimischen Angreifer. 16. Minute - eine Traumkombination des FC Kufstein über einige Stationen, Goalie Florian Soder war schon geschlagen, doch Kapitän Thomas Pertl klärte per Kopf auf der Linie. Doch auch die Gäste fanden in der Folge Chancen vor, so etwa nach einem Eckball, den die Heimmannschaft gemeinsam klären konnten. Eine Glanztat von Tormann Lukas Tauber in Minute 36. verhinderte das 0:1, er fischte einen gut angetragenen Schuss aus dem Eck. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Mo Idrissou eine gute Möglichkeit,

Sinan Bicer bringt neuen Schwung

Kufstein geht sehr entschlossen in Hälfte zwei. Tor von Kufstein in der 49 Minute – aber wegen Abseits nicht anerkannt. Aber auch die Gäste sind gefährlich – hätten auch in Führung gehen können. Der eingewechselte Sinan Bicer brachte frischen Schwung. Seine Flanke konnte Tormann Florian Ebner zur Ecke abwehren (67.), doch in der 70. Minute war er gegen dessen Schuss ins Kreuzeck machtlos. Kufstein führte 1:0. Nur zehn Minuten später erneut ein wunderbarer Treffer, diesmal von Lukas Marasek. Er zog außerhalb des 16-Meter-Raumes ab und sein Weitschuss landete unhaltbar für den Gästegoalie im Netz. In der 81. Minute verhinderte Lukas Tauber mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer der Gäste. Im Finish Chancen auf beiden Seiten – es bleibt aber beim 2:0 für Kufstein.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter