Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kitzbühel mit knappem Auswärtserfolg gegen Seekirchen

Spitzenspiel in der zehnten Runde der Regionalliga West zwischen dem SV Seekirchen und dem FC Eurotours Kitzbühel. Beide Teams konnten sich durch starke Leistungen im Spitzenfeld der Liga festsetzen. Während Kitzbühel die letzten zwei Partien für sich entscheiden konnte, musste sich Seekirchen auswärts beim Aufsteiger aus Bischofshofen mit 3:1 geschlagen geben. Gegen Kitzbühel möchten die Salzburger wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Keine leichte Aufgabe gegen die Tiroler, die sich bisher erst einmal auswärts geschlagen geben mussten. Trotz Führung der Seekirchner, drehte Kitzbühel die Partie. Endstand 1:2.

Planmäßiger Auftakt der Heimmannschaft

Seekirchen fand bereits in der 18 Minute das richtige Mittel gegen die starke Defensivabteilung der Tiroler. Nach einem Angriff über die rechte Seite, hämmerte Benjamin Taferner die Kugel nach einem Pass in den Rückraum in die Maschen. Ein Weckruf für die Gäste aus Kitzbühel. Nach dem Gegentreffer kamen die Gäste besser ins Spiel, allerdings ging es mit einer knappen Führung für Seekirchen in die Halbzeitpause.

Lange Wartezeit nach Lichtausfall

Fast alles war angerichtet für eine spannende zweite Halbzeit. Mit Beginn der zweiten Halbzeit vielen in Seekirchen Teile der Flutlichtanlage aus. Beide Teams mussten weitere 20 Minuten abwarten. Nach der ungeplanten Unterbrechung ging es für beide Teams wieder weiter. Kitzbühel schaltete einen Gang hoch und war nun am Drücker. In Minute 59 der verdiente Ausgleich für die Tiroler. Nach einer Maßflanke von von Raul Bauer, zog Martin Boakye direkt ab und glich zum 1:1 aus. Kitzbühel nun die klar tonangebende Mannschaft. Seekirchen hatte in dieser Phase des Spiels nichts mehr entgegen zu setzen. Die Gäste hatten zahlreiche Großchancen um die Führung zu erzielen. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit der nächste Ausfall der Flutlichtanlage. Wieder unterbrach der Unparteiische die Partie. Ein Spielabbruch stand im Raum. Beide Teams wollten die Partie aber unbedingt weiterführen. So wurde kurzerhand das Flutlicht am Nebenplatz aktiviert und der Schiedsrichter ließ die Begegnung weiterlaufen. In Minute 80 dann die verdiente Führung für Kitzbühel. Danijel Djuric wurde kurz nach dem Seitenwechsel für den verletzten Bojan Margic eingewechselt. Nach einem Pass von Sascha Wörgetter schob Djuric die Kugel zum 1:2 ins Netz. Kitzbühel brachte die knappe Führung über die Zeit und es blieb beim knappen Sieg der Gäste.

Alexander Schriebl, Trainer Seekirchen: „Ein verdienter Sieg für die Gäste aus Kitzbühel. Der Gegner hat das heute sehr gut gemacht!“

Alexander Markl, Trainer FC Eurotours Kitzbühel: „Aufgrund der zweiten Halbzeit ein hochverdienter Sieg für uns. Wir hatten in der zweiten Halbzeit viele hochkarätige Chancen die wir leider nicht genutzt haben. Zum Glück haben wir zum Schluss doch noch die Führung erzielt. Danijel Djuric hat noch einen frischen Wind in die Partie gebracht und sich dann noch selbst belohnt!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter