Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Coach von Reichenau nach Sieg in Saalfelden: „Ergebnis wesentlich besser als unsere Leistung!“

Tolle Zuschauerkulisse im letzten Spiel der Hinrunde der Regionalliga West. Über 600 Fans und Zuschauer wollten sich das Duell zwischen dem FC Pinzgau Saalfelden und der SVG Reichenau nicht entgehen lassen. Eine sehr gute Vorstellung der Hausherren, am Ende aber eine klare 0:3 Niederlage die in dieser Höhe dem Spielverlauf nicht entsprach.

 

Traumtor zum 3:0 in der letzten Spielminute

Gernot Glänzer, Trainer SVG Reichenau: „Das Ergebnis war klar besser als die Leistung die wir zeigen konnten. Der Sieg ist zu hoch ausgefallen, Pinzgau war ein sehr starker Gegner und auch mit dem 2:0 zur Pause für unser Team war noch nichts entschieden. Wir konnten schon recht schnell mit 1:0 in Führung gehen – nach einer Ecke war Stefan Milenkovic zur Stelle und stellt auf 1:0. Sehr günstig auch der Zeitpunkt des 2:0 kurz vor der Pause. Ein weiter Pass von Michael Waldy auf Patrick Steinkellner und wir konnten gegen sehr starke Kicker der Hausherren mit 2:0 in die Pause gehen. Sie haben uns ihr Spiel aufgezwungen und auch das 2:0 war noch überhaupt keine Garantie in dieser Partie am Ende den Dreier zu holen. Wir haben in der zweiten Halbzeit dagegen gehalten und konnten einen Gegentreffer verhindern. Das schönste Tor des Tages war dann unser dritter Treffer in der 90. Minute durch Philipp Thurnbichler. Nochmal: der Sieg ist gegen einen sehr starken Gegner zu hoch ausgefallen!“

 

Beste Spieler von Reichenau: Hannes Wibmer und Michael Waldy

Bundesländerbilanz Hinrunde

Ein kleines Zahlenspiel zum Abschluss der Hinrunde: Tirol ist das dominierende Bundesland in der Regionalliga West geworden. Tirol stellt auch mit Reichenau den stärksten Aufsteiger und das stellt abermals der Tirol Liga ein gutes Zeugnis aus. Berechnet man die durchschnittliche Platzziffer der Teams in der Tabelle, kommt Tirol auf einen Wert von fünf, Salzburg und Vorarlberg auf zehn. 2018/19 soll ja die heutige Form der Regionalliga West Geschichte sein und im Herbst wird dann in den Eliteligen bundeslandintern gespielt. Spannend auch die Frage, welche Mannschaften der aktuellen Regionalliga West bereit wären, in die 2. Liga zu wechseln. Man wartet wohl noch möglichst lange mit einer Entscheidung ab, um die ersten realen Erfahrungen in der 2. Liga in die Überlegungen einzubeziehen. Ein „nein, dankeschön“ war ja schon in der 2. Liga zu vernehmen – BW Linz will nicht ganz nach oben.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter