Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Souveräner Heimerfolg von Seekirchen gegen Wals-Grünau

Zum Auftakt der 16. Runde in der Regionalliga West trifft der SV Seekirchen zu Hause auf den SV Wals-Grünau. Während sich Seekirchen im oberen Mittelfeld der Tabelle etabliert hat, stehen die Gäste derzeit mit zehn Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Sieg vergangene Woche gegen die Altach Amateure, sollte Wals-Grünau aber wieder genug Motivation für das Auswärtsspiel gegen Seekirchen gebracht haben. Seekirchen musste sich zuletzt gegen Wörgl mit 3.1 geschlagen geben. Mit einem Sieg könnte man aber weiterhin an den Top Plätzen in der Liga dranbleiben. Nach einem 0:0 Unentschieden zur Halbzeit, drehte Seekirchen in der zweiten Halbzeit noch einmal auf und besiegte den Gegner zu Hause mit 3:0.

Torlose erste Halbzeit

Rund 200 Zuschauer haben sich am Freitagabend in Seekirchen eingefunden um den beiden Teams die Daumen zu drücken. Wals-Grünau konnte auswärts erst einen Sieg einfahren, daher gingen die Hausherren als Favorit in dieses Spiel. Seekirchen war von Beginn an das spielbestimmende Team. Zahlreiche Torchancen wurden aber noch liegen gelassen. Die Gäste kamen im ersten Durchgang nur einmal gefährlich vor das Tor der Seekirchner. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Weitschuss eröffnet den Weg zum Sieg

Gut eine Viertelstunde war in der zweiten Halbzeit gespielt und das Netz zappelte zum ersten Mal im Tor der Gäste. Josef Höller fasste sich aus gut 25 Metern ein Herz und hämmerte die Kugel mit einem satten Schuss in die Maschen. Verdiente Führung für die Hausherren zu diesem Zeitpunkt. In der 73. Minute die Vorentscheidung in dieser Partie. Nach einem Eckball wurde der Ball per Kopf verlängert. Die Kugel landete vor den Füßen von Michael Aigner. Dieser nutzte die Chance und schob die Kugel aus rund zwei Metern ins Tor. Seekirchen ließ nun nichts mehr anbrennen und erzielte in der 82. Minute das 3:0. Der eingewechselte Olugbemiga Ogunlade ließ auf der rechten Seite zwei Gegenspieler stehen. Den darauffolgenden Stangelpass drückte Bernhard Löw über die Linie. Danach war Schluss in Seekirchen.

Alexander Schriebl, Trainer SV Seekirchen: „Der Sieg war heute hochverdient. Ein fast perfekter Auftritt meiner Jungs. Der Gegner hatte nur eine Torchance im gesamten Spiel. Wir hatten schon in der ersten Halbzeit vier hochkarätige Chancen. Das 1:0 war dann der Dosenöffner in dieser Partie. Es war nicht ganz so einfach. Der Gegner agierte mit einer Fünferkette und ist sehr tief gestanden. Ich bin heute sehr zufrieden mit der Leistung!“

Die Besten (SV Seekirchen): Sebastian Rauter, Peter Pöllhuber

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter