Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Hohenems holt trotz Rückstand einen Punkt gegen Schwaz

Nach vier Niederlagen in Folge trifft der SC Schwaz in der 16. Runde der Regionalliga West auswärts auf den VfB Hohenems. Für die Tiroler läuft es derzeit gar nicht nach Plan. Neben zwei Derbyniederlagen gegen Wörgl und Kufstein, musste sich das Team von Mag. Bernhard Lampl auch gegen Dornbirn und Anif geschlagen geben. Um dem Spitzenfeld auf den Fersen zu bleiben, muss gegen Hohenems wieder ein Sieg her. Auch Hohenems wartet bereits seit zwei Runden auf ein Erfolgserlebnis. Nach einer komfortablen 0:2 Halbzeitführung, muss sich Schwaz am Ende mit einem 2:2 Unentschieden begnügen.

Doppelschlag der Gäste

450 Zuschauer haben sich am frühen Samstagnachmittag im Herrenriedstadion des VfB Hohenems eingefunden um das letzte Heimspiel der Vorarlberger zu verfolgen. Der Gegner aus Schwaz nahm von Beginn an das Spiel in die Hand. In der elften Minute die Führung für Schwaz. Nach einem langen Pass lief Pascal Burger perfekt hinter die Abwehr und netzte zum 0:1 ein. Zwei Minuten später jubelten die Gäste das zweite Mal an diesem Tag. Manuel Wildauer erzielte in der 13. Spielminute das 0:2. Kurz nach diesem Treffer der nächste Rückschlag für Hohenems. Der Unparteiische gab zur Verwunderung der Hohenemser Elfmeter. Schwaz konnte den Strafstoß aber nicht nutzten und scheitere am Schlussmann der Vorarlberger. Schwaz war aber weiterhin am Drücker. Trotz einiger Chancen ging es mit einer 0:2 Führung für die Tiroler in die Pause.

Hohenems mit starker zweiter Halbzeit

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Pascal Burger eine gute Chance um das 0:3 zu erzielen. Kurz darauf Aufregung im Strafraum der Schwazer. Ein vermeintliches Foulspiel an einem Hohenemser Spieler wurde vom Unparteiischen nicht geahndet. Jubel in der 68. Minute bei den heimischen Fans. Nach einem langen Ball auf Jan Stefanon legte dieser perfekt zurück auf Second Etienne Thomas Assiga. Dieser nutzte die Chance und schob zum 1:2 ein. Es wurde noch einmal spannend. Hohenems fightete und kam in der 79. Minute zum Ausgleich. Ein langer Ball über den Innenverteidiger landete bei Jan Stefanon. Im Eins-gegen-Eins mit dem gegnerischen Tormann schob er zum 2:2 ein. Kurz nach dem Ausgleich erzielte Hohenems noch das 3:2. Dieses wurde aber aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben. Es blieb beim 2:2 Unentschieden in dieser Partie.

Peter Jakubec, Trainer VfB Hohenems: „In der ersten Halbzeit war Schwaz eine Klasse besser. Sie haben und teilweise schwindlig gespielt. Der Elfmeter für Schwaz in der ersten Halbzeit war aber eine Fehlentscheidung. Zum Glück konnte dieser nicht verwandelt werden. In der zweiten Halbzeit haben wir gut dagegen gehalten und waren viel aggressiver als im ersten Durchgang. Beide Teams hätten in der zweiten Halbzeit noch einen Elfmeter bekommen müssen. Unser drittes Tor war meiner Meinung nach kein Abseits. Ich bin aber mit der Leistung heute sehr zufrieden!“

Der Beste (VfB Hohenems): Jan Stefanon

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter