Kitzbühel und Hohenems gewinnen Testspiele knapp – Roman Wallner trifft für Grödig dreimal

Erstes ganz großes Testspielwochenende in der Regionalliga West. Fast alle Mannschaften ließen den Ball rollen. Nicht das Gelbe vom Ei sah Trainer Alexander Markl von seinem Team beim 1:0 gegen Kundl. Hohenems bezwang USV Eschen 2:1 und Grödig dreht ein 0:1 gegen Golling zu einem 4:1 Erfolg.

 

Kitzbühel bezwingt Kundl knapp

Alexander Markl, Trainer FC Eurotours Kitzbühel: „Es war ein Testspiel in dem wir neunzehn Spieler eingesetzt haben und wir sehr viel ausprobiert haben. Es war aber nicht das gelbe vom Ei dabei. Ich habe noch jede Menge Luft nach oben gesehen, aber wir wissen wo wir ansetzen müssen. Unser einziger Treffer ist in der 48. Minute gefallen – es blieb dann auch beim 1:0 bis zum Abpfiff.“

Erfolg von Hohenems gegen USV Eschen

Peter Jakubec, Trainer World-of-Jobs VfB Hohenems: „"Erste Halbzeit war ein Spiel auf echt hohem Amateurniveau. Wir sind nach zwei Minuten, nach einem Eckball, in Rückstand geraten, haben das Spiel aber dann gut in den Griff bekommen. Obwohl Eschen, mit schnellem Umschaltspiel gefährlich war. Jan Stefanon und Dominik Fessler waren aber ein ständiger Unruheherd und konnten das Spiel drehen. Beide Teams haben dann durchgewechselt, woraufhin das Spielniveau zusehends litt. Wir haben dann leider sehr viel an Organisation und Zugriff verloren. Es war aber ein sehr guter Test für uns mit guten Eindrücken."

Grödig schlägt Golling nach Rückstand klar

In der achten Minute geht der SC Golling durch Florian Lienbacher in Führung, Keine weiteren Tore mehr in Halbzeit eins, aber in Hälfte zwei trifft Roman Wallner zweimal. Das 1:1 in der 53. Minute und 3:1 per Elfmeter in Minute 73. Zwischendurch fällt in der 54. Minute durch Petrit Nika das 2:1. Der 4:1 Endstand für Grödig wird in der 75. Minute durch den dritten Treffer von Roman Wallner fixiert.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten