Spielberichte

TSV St. Johann mit kompakter Defensivleistung in Wörgl

In der Auftaktpartie der 21. Runde der Regionalliga West war der SV Wörgl die spielerisch tonangebende Mannschaft, der TSV McDonald's St. Johann setzt auf die Stärken im Defensivbereich und fährt damit zunächst höchst erfolgreich. 2:0 zur Pause für die Gäste, aber tolle Kampfmoral der Heimelf. Sie lassen den Kopf aufgrund vieler vergebener Möglichkeiten nicht hängen und schaffen es auf 2:2 auszugleichen.

 

Traumtor zum 2:0 für die Gäste

Die Heimelf erwischt einen denkbar schlechten Start in die Partie. Durch einen Eigenfehler kann St. Johann in der neunten Minute mit 1:0 in Führung gehen. Der Torschütze ist Milan Sreco. Die Heimelf kann sich von diesem Rückschlag erholen und kommt ebenfalls zu Möglichkeiten die aber nicht genützt werden. So kommt das nächste Highlight wieder von den Gästen. Ein Weltklassetreffer von Manuel Waltl in der 26. Minute und ein frustrierender 0:2 Rückstand für Wörgl, die aber in keiner Weise zurückstecken und sich voll in die Partie hängen. Fast kommt die Belohnung noch in der ersten Hälfte – aber der Ball geht in der 44. Minute nur an die Latte des Kastens von St. Johann. 2:0 für die Gäste zur Pause.

Peter Kostenzer Doppelpack

Wörgl setzt auch in Hälfte zwei die engagierte Vorstellung fort und wird in der 58. Minute belohnt. Endlich klappt es mit dem Abschluss – nach einer Flanke Alexander Schaber trifft Peter Kostenzer per Kopf. Und Kostenzer macht auch den zweiten Treffer für Wörgl zwölf Minuten später. Ein toller Schluss flach und wie ein Strich – Wörgl gegen St. Johann steht 2:2. Damit ist auch der Endstand gegeben. Wörgl mit viel offensiver Initiative und St. Johann mit extrem engagiertem und kompakten Defensivspiel und je ein Punkt als Belohnung.

 

Beste Spieler:

Peter Kostenzer, Alexander Schaber von Wörgl

Manuel Waltl (TSV St. Johann)

 

Denis Husic, Trainer SV Wörgl: „Wir sind extrem schlecht in die Partie gestartet und lagen schnell 0:2 zurück. Wir haben es einfach nicht geschafft unsere vielen Tormöglichkeiten zu verwerten. Aber ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen. Sie haben nicht aufgegeben gehen defensiv ausgezeichnet agierende Gäste. Normal muss man aber so eine Partie gewinnen – wir hatten ein deutliches Übergewicht an Möglichkeiten. Aber am Ende geht wohl die Punkteteilung auch in Ordnung.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus