Brotlose Kunst von Kitzbühel in St. Johann

Für den FC Eurotours Kitzbühel wurde das Spiel der 26. Runde der Regionalliga West zur erwarteten hohen Hürde – beim TSV McDonald's St. Johann hängen die Trauben hoch und Kitzbühel hätte nur ein Dreier wirklich weitergeholfen. Dieser Dreier lag absolut im Bereich des möglichen – aber die eigene Abschlussschwäche und ein sehr kompakt auftretender TSV St. Johann ließen nur ein 1:1 und einen Punkt zu.

 

Dreier wäre ungerecht gewesen

Ernst Lottermoser, Trainer TSV McDonald's St. Johann: „Kitzbühel war ganz klar die spielbestimmende Mannschaft. Wir sind aber taktisch sehr diszipliniert und kompakt aufgetreten und haben versucht über Konter zum Erfolg zu kommen. In der 70. Minute ist es uns gelungen so einen Konter erfolgreich fertig zu spielen. Sebastian Oberkofler hat aus etwa 25 Meter getroffen. Es hätte klappen können mit dem Dreier – aber es wäre wohl ungerecht gewesen. Kurz vor Schluss hat dann Kitzbühel den Ausgleich erzielt.“

Brotlose Kunst

Alexander Markl. Trainer FC Eurotours Kitzbühel: „Das Problem war für uns die Chancenauswertung! Die Mannschaft hat gut gespielt, aber mit Toren gegeizt. Der Führungstreffer für St. Johann war schon ein wenig glücklich. Wir hatten neben dem Ausgleich von Martin Boakye reichlich Chancen einen Dreier zu holen. Boakye ans Lattenkreuz und zweimal wurde Thomas Hart der Ball von der Linie noch weggekratzt. Leider brotlose Kunst die wir heute gezeigt haben!“

Meisterschaft für Dornbirn gelaufen?

Der FC Dornbirn hat mit dem 6:0 in Bischofshofen endgültig die Tordifferenz zu einem Sonderpunkt gemacht und damit müsste Kitzbühel praktisch sechs Punkte in vier Runden aufholen. Das wird extrem schwer, da Dornbirn selbst wohl keine Zweifel mehr hat, den Titel holen zu können. Selbst ein Umfaller ist erlaubt und das wird zusätzliche Sicherheit geben. Außerdem wartet die HPYBET 2. Liga auf Dornbirn und Austria Lustenau wird Gesellschaft aus Vorarlberg bekommen.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten