Langenegg wollte nach der Schlappe im Herbst 2018 Revanche gegen Anif!

Am 29. September 2018 machte sich der FC Langenegg mit einer 0:10 Packung auf den Heimweg. Gegner war der USK Maximarkt Anif und am 11. Mai 2019 war Anif in der 26. Runde der Regionalliga West zu Gast in Langenegg. Die Aufgabe war klar – Wiedergutmachung! Diese ist sicherlich und überraschenderweise voll gelungen. Der haushohe Favorit Anif musste sich einer intensiv fightenden Mannschaft von Langenegg 2:3 geschlagen geben.

 

Ausgleich von Langenegg in der Nachspielzeit

Zunächst läuft die Partie wie erwartet. Anif übernimmt das Kommando und trifft durch Semir Gvozdjar nur die Latte. In der 37. Minute verliert Langenegg den Ball beim Versuch einen Angriff aufzubauen noch sehr weit hinten und Rene Zia bringt programmgemäß die Gäste in Führung. Sicherlich ein Knackpunkt der Partie der Ausgleich in der Nachspielzeit – ein Konter wird von Kevin Bentele erfolgreich abgeschlossen. Mit 1:1 geht es in die Pause.

Zweiter Treffer von Kevin Bentele 

Anif setzt sofort einen Kontrapunkt. In der 54. Minute das 2:1 durch Rene Zia. Aber das kann den Willen von Langenegg nicht brechen. Sie spielen sehr mutig nach vorn und Andreas Röser trifft in der 62. Minute zum 2:2. Zehn Minuten später gelingt sogar noch das 3:2 – Kevin Bentele krönt seine starke Leistung mit dem zweiten Treffer. Langenegg holt - nach dem 0:10 vom Herbst - im Rückspiel sensationell einen 3:2 Erfolg.

Bester Spieler: Kevin Bentele (FC Langenegg)

Klaus Nussbaumer, Trainer FC Langenegg: „Beide Mannschaften hätten dieses Spiel gewinnen können – dennoch war es ein absolut verdienter Sieg für mein Team. Eine schöne Revanche nach dem Spiel vom Herbst die uns alle sehr glücklich macht.“

Thomas Hofer, Trainer USK Maximarkt Anif: „Trotz der widrigen Bedingungen war der Platz in gutem Zustand. Wir haben zwar zunächst den Ton angegeben, aber Langenegg hat sich speziell nach dem 2:1 von uns voll in die Partie reingehängt. Der Führungstreffer war zwar ein bisschen glücklich, aber Langenegg war einfach viel intensiver im Spiel – von meiner Mannschaft kam da heute zu wenig!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten