Fünf Fußballhelden Kitzbühels sagen mit Sieg gegen Langenegg adieu

Über 800 Zuschauer und ein höchst emotionaler und auch wehmütiger Abschied vom Langzeit-Erfolgstrainer Alexander Markl und vielen Stützen der Mannschaft des FC Eurotours Kitzbühel in der vorletzten Runde der Regionalliga West gegen den FC Langenegg. Etwas kitschig, dass alle Spieler die Kitzbühel verlassen zum 4:1 Erfolg entscheidend beigetragen haben. Peter Stöger und auch eine Abordnung von Sturm Graz für Andreas Hölzl waren dabei um Alexander Markl, Sascha Wörgetter, Thomas Hartl, und Martin Boakye zu verabschieden. Ein klassischer Umbruch also in Kitzbühel, die bekannterweise mit Trainer Michael Baur in die neue Tiroler Eliteliga gehen werden.

 

Lange auf des Messers Schneide

Ein sehr spannendes Duell vor toller Zuschauerkulisse, das sehr lange auf der Messers Schneide steht. Die Gäste kommen zwar kaum zu konkreten Möglichkeiten, sind aber sehr präsent und halten sehr gut dagegen. Ein Traumpass von Sascha Wörgetter eröffnet Kitzbühel in der 32. Minute die Chance zur Führung – und Martin Boakye nützt sie. Sechs Minuten später tolle Aktion von Andreas Hölzl und Christian Pauli – das 2:0 für Kitzbühel in der 38. Minute, Aber Langenegg kommt noch einmal zurück in die Partie – knapp vor der Pause ein Schuss von Kevin Bentele aus etwa zwanzig Meter zum 1:2 aus der Sicht der Gäste.

In Hälfte zwei zunächst ein tolle Möglichkeit für Christian Pauli zum 3:1. Aber es bleibt knapp – bis in Minute 72 Julian Karg von Langenegg die zweite gelbe Karte kassiert. Thomas Hartl macht per Strafstoß in der 74. Minute alles klar. Der schönste Treffer der Partie gelingt Yigit Baydar in der 80. Minute. Kitzbühel gewinnt mit 4:1.

Alexander Markl, Trainer Eurotours FC Kitzbühel: „Es war das Spiel der großen Abschiede mit einer tollen Zuschauerkulisse von über 800 Besuchern und das hat uns alle natürlich besonders gefreut. Langenegg war ein starker Gegner und hat toll dagegen gehalten. Vom FC Kitzbühel werden sich aber einige ganz wichtige Spieler aus verschiedensten Gründen verabschieden. Thomas Hartl beendet seine aktive Karriere, wird aber zum Glück dem FC Kitzbühel als Sportdirektor erhalten bleiben. Andreas Hölzl wird Trainer in Brixen. Sascha Wörgetter wechselt berufsbedingt nach Westendorf. Martin Boakye geht nach Italien. Und wie ja schon lange bekannt werde auch ich die Trainerlaufbahn beenden. Es ist genau der richtige Zeitpunkt für mich – Kitzbühel ist Vizemeister und das ist für den Verein der bislang größte Erfolg.“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten