Spielberichte

Wörgl bezwingt Meister Dornbirn – Starterfeld für die Eliteliga steht zum Großteil fest!

Überraschung in der vorletzten Runde der Regionalliga West. Der SV Wörgl hat Meister FC Mohren Dornbirn die insgesamt zweite Niederlage der Saison zugefügt. Ein 2:1 Erfolg von Wörgl, der für die Mannschaft von Denis Husic Platz acht in der Tabelle fixiert.

 

Wörgl zeigt auf!

Starke Vorstellung der Heimelf gegen den Meister und Aufsteiger in die HPYBET 2. Liga. Drei gute Möglichkeiten vergibt Wörgl in der ersten Halbzeit, aber knapp vor der Halbzeitpause gelingt dann doch noch die Führung. Peter Kostenzer verwertet einen Strafstoß zum 1:0 für Wörgl. Kurz nach der Pause legt Wörgl nach – die Hausherren erobern den Ball und Johannes Naschberger trifft zum 2:0. Wörgl hat die Partie unter Kontrolle – erst in der Nachspielzeit das 1:2 der Gäste durch Ygor Carvalho Vieria. Wörgl gewinnt mit 2:1.

Denis Husic, Trainer SV Wörgl: „Eine tolle Vorstellung meiner Mannschaft gegen den Meister. Bis auf die letzten zehn Minuten der Partie waren wir klar besser. Ein absolut verdienter Sieg!“

Beste Spieler:

Dejan Kostadinovic, Mehmet Durmus, Hermann Achorner, Johannes Naschberger vom SV Wörgl

Starterfeld für Elite-Liga steht zum Großteil fest!

In Salzburg sind die aktuellen Regionalligisten Anif, TSV St. Johann, Seekirchen, Grödig, Wals-Grünau, Pinzgau-Saalfelden und Bischofshofen Fixstarter. Dazu kommen drei Teams aus der Salzburger Liga: Meister SAK, Austria Salzburg und Kuchl. Damit sind in Salzburg alle zehn Startplätze vergeben. In Vorarlberg gibt es nach dem Aufstieg von Dornbirn nur drei Starter aus der aktuellen Regionalliga West – die Altach Amateure, Hohenems und Langenegg. Sieben Teams dürfen aus der Vorarlbergliga aufsteigen. Fix geschafft haben es Wolfurt, SW Bregenz, Lauterach, Rankweil und der DSV. Röthis und die Austria Lustenau Amateure haben gute Karten es auch in die Eliteliga zu schaffen. In Tirol haben die aktuellen Regionalligisten Kitzbühel, Kufstein, Schwaz, Wörgl und Reichenau einen Fixplatz. Bitter der Abstieg von Wacker Innsbruck II aus der HPYBET 2. Liga in die Eliteliga. Aus der Tirol Liga gibt es deswegen nur vier Aufsteiger. Hall und Telfs haben es fix geschafft, sehr gute Karten hat Imst. Das vierte Ticket wird noch zwischen Zirl, den Wattens Amateuren, Kematen und eventuell noch Zams ausgemacht.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten