USC Faistenau: Wettbewerbsverzerrung durch 1b-Teams?

Starkfaistenau usc abgespeckt hat der USC Faistenau in der Sommerpause. „Wir haben drei Stammspieler abgeben müssen“, berichtet Sektionsleiter Anton Leitner über die momentanen Situation im Verein. Nachdem man in der vergangenen Saison erst im letzten Spiel den Klassenerhalt sichern konnte, sieht Leitner auch heuer Schwierigkeiten, die Klasse zu halten.

„Wir haben eine sehr junge Mannschaft. Im Durchschnitt sind die Burschen 17 Jahre alt. Einen Spieler haben wir dabei, der uns mit 31 Jahren den Schnitt gewaltig zusammen haut“, scherzt der Sektionsleiter. Über die momentane Verbandssituation kann Leitner nicht so herzhaft lachen: „Im letzten Jahr sind bei uns vier Vereine abgestiegen. Es kann nicht sein, dass du als Zehnter mit 30 Punkten absteigst. Das alles nur, weil neben einer 1b-Mannschaft als Meister auch eine Nicht-1b-Mannschaft aufsteigt.“ So ist Unken letztes Jahr als Vierter aufgestiegen.

1b-Teams verzerren das Bild der Liga

Ebenso negativ sieht Leitner die Wettbewerbsverzerrung mit den 1b-Teams, die ihre Spieler beliebig in beiden Mannschaften einsetzen dürfen. „Spieler, die am Freitag in der ersten Mannschaft spielen, sollten am Sonntag nicht in der 1b auflaufen dürfen. Wir haben letztes Jahr in Salzburg gespielt, beim Gegner waren sechs Spieler von der Ersten von Beginn an dabei“, ärgert sich Leitner über die momentane Situation. Als Klassen-Obmann-Stellvertreter hat er dem Verband auch eine Neuerung des Systems ans Herz gelegt. „Heuer wird sich noch nichts ändern, aber im nächsten Jahr vielleicht schon.“

Für sein Faistenauer Team wünscht sich Leitner heuer einen Nichtabstiegsplatz. Als Meisterkandidaten Nummer eins hat das Vorstandsmitglied die 1b der Austria Salzburg auf dem Zettel. „Das ist eine sehr starke Mannschaft.“ Mit dem SV Nussdorf hat Faistenau gleich in der ersten Runde einen schweren Brocken. „Wir wären schon mit einem Unentschieden zufrieden“, blickt Leitner voraus.

Im Cup kam für Faistenau nach hartem Kampf in der dritten Runde das Aus. In Trimmelkam musste sich die Elf von Trainer Peter Resch durch einen Gegentreffer in der 75. Minute mit 0:1 geschlagen geben. Davor hatte man sich gegen Konkordiahütte-Tenneck im Elfmeterschießen durchgesetzt.

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten