1:7! Mattsee wird einfach überrollt

Die mattsee uscNiederlage gegen Köstendorf fiel mit 1:7 empfindlich hoch aus. Dabei hatte es nach 45 Minuten noch gar nicht so schlimm ausgesehen. Hauptgrund für die Pleite war aber vor allem der stark dezimierte Kader. Auch Trainer Martin Bozeczki war verhindert. In Mattsee ist man aber über jede Gelegenheit froh, die sich auf Kunstrasen bietet.

Schon vor Spielbeginn war den Spielern aus Mattsee klar, dass sie es nicht leicht gegen Köstendorf haben werden. Obwohl diese am Vortag den Sportlerball über die Bühne brachten, ging der 2. Landesligist als Favorit ins Spiel. Doch zu Beginn machten sich offensichtlich die Nachwehen einer Partynacht bemerkbar. Mattsee konnte trotz des stark dezimierten Kaders gut mithalten, hielt lange Zeit ein 1:1. "Es dürfte ein ganz gutes Spiel gewesen sein. Bei uns waren vier Leute krank, zwei verletzt und ich selber habe auch keine Zeit gehabt", so Trainer Martin Bozeczki.

Köstendorf überrollt müde Mattseer

In der zweiten Halbzeit machten sich aber die konditionellen Vorteile der Köstendorfer bemerkbar. Sie drückten nun die Mattseer in ihre Hälfte zurück, erzielten einen Treffer nach dem anderen. "Kein Wunder, dass diese Spieler, die einspringen mussten, konditionelle eingebrochen sind." Trotz der hohen Niederlage war Bozeczki aber nicht sauer auf seine Jungs. Immerhin spielt der Gegner auch eine Liga höher als Mattsee.

"Wir sind über jede Gelegenheit forh, die wir auf Kunstrasen bekommen. Daher haben wir auch dieses Testspiel bestritten. Um weitere Spielpraxis zu sammeln, steht am Samstag schon der nächste Gegner parat. "Diesmal spielen wir gegen Lamprechtshausen", so der Coach, der auf mehr fitte Spieler hofft.

von Harald Dworak