1. Klasse Nord kompakt - 16. Runde

Dank1kl-nord-r des 3:0-Heimerfolgs gegen Bergheim 1b und der Absage der Partie Unken gegen Nußdorf lacht Koppl derzeit von der Tabellenspitze der 1. Klasse Nord. Nichts zu holen gab es für St. Koloman in Faistenau: Der Tabellendritte musste sich beim Abstiegskandidaten mit 1:2 geschlagen geben. Im Keller-Duell siegte der Tabellenletzte Abersee beim Vorletzten Elixhausen knapp mit 1:0. Unentschieden trennten sich Oberndorf und die SAK 1b. Einen knappen 5:4-Sieg konnte Michaelbeuern gegen Seekirchen 1b bejubeln.


USV Elixhausen – USC Abersee 0:1 

Im Keller-Duell konnte der Tabellenletzte Abersee beim Vorletzten Elixhausen knapp mit 1:0 gewinnen. abersee uscTrotz deselixhausen usv zweiten Dreiers in Serie bleiben die Kicker von Spielertrainer Andrzej Jaschinski auf dem letzten Rang, es fehlen weiterhin sechs Punkte auf einen Nicht-Abstiegs-Platz. „Leider gewinnen die anderen Mannschaften die hinten stehen, auch immer wieder“, erklärt Jaschinski, der die Aberseer erst seit wenigen Wochen trainiert. In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaft einige Torchancen, doch Tor sahen die rund 200 Zuschauer keines. „Wir haben einfach zu viele Fehler im Spielaufbau gemacht, der Gegner war im Konter immer wieder gefährlich“, so Jaschinski, der nach einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit wenige Minuten vor dem Schlusspfiff über den Siegtreffer jubeln konnte: Nach einer Maßflanke von Manuel Braunstein traf Matthias Lechner zum 1:0 für die Gäste. „Danach riskierte der Gegner noch einmal alles, unser Tormann hat uns aber den Sieg festgehalten“, lobt Jaschinski seinen Keeper Roland Laimer. Trotz des zweiten Sieges in Folge bleibt der Spielertrainer am Boden: „Wir müssen weiter gewinnen und hoffen, dass die anderen Mannschaften im Abstiegskampf verlieren. Es wird aber ganz schwer die Liga zu halten.“ In der nächsten Runde trifft Abersee zu Hause auf Oberndorf, Elixhausen muss beim Tabellenführer Nußdorf antreten.

 

USC Faistenau – USK St. Koloman 2:1

Die Heimischen starteten sehr engagiert in die Partie und gingen bereits nach zwei Minuten in Führung: st-koloman uskNach einerfaistenau usc Flanke köpfte Ismet Dolic zum 1:0 für seine Mannen ein. Nur 15 Minuten später war Dolic nach einem langen Pass erneut zu Stelle und stellte auf 2:0. In der Folge wachten die Gäste aber auf und kamen zu einigen guten Chancen, doch Heim-Goalie Christoph Meissnitzer erwischte einen sehr guten Tag und war vorerst nicht zu bezwingen. „In der zweiten Halbzeit hätten wir dann das 3:0 machen müssen, stattdessen haben wir aus einem Elfer, der nie und nimmer einer war, den Anschlusstreffer kassiert“, erklärt Faistenau-Trainer Wolfgang Klaushofer. In der 75. Minute zeigte Schiedsrichter Herbert Sigl nach einem Foul im Faistenauer Strafraum erneut auf den Punkt. Josef Gerl, der den ersten Elfer souverän verwandelte, scheiterte vom Punkt aber an Meissnitzer, der seinen Mannen auch in der Schlussphase mit starken den Sieg festhielt. Trotz des zweiten Sieges im Jahr 2012 befinden sich die Faistenauer nur auf dem zwölften Platz der 1. Klasse Nord und müssen weiter um den Klassenerhalt bangen. „Ich gehe von drei Absteigern aus, vielleicht erwischt es sogar vier Teams. Wir müssen einfach in jedem Spiel punkten, die Duelle gegen die direkten Konkurrenten sind natürlich besonders wichtig“, so Klaushofer, der mit seiner Elf nächsten Sonntag auf den Tabellenzehnten Bergheim 1b trifft. St. Koloman, das nach zwei Niederlagen in Serie als Dritter bereits acht Punkte Rückstand auf den Zweiten Nußdorf hat, spielt nächste Runde zu Hause gegen Michaelbeuern.

 

USV Koppl – FC Bergheim 1b 3:0

Nach der Absage der Sonntags-Partie Unken gegen Nußdorf steht Koppl nach dem 3:0-Sieg gegen bergheim fcdie Bergheimkoppl usv 1b zumindest bis nächste Woche auf dem ersten Tabellenplatz der 1. Klasse Nord. „Das erste Mal in der Vereinsgeschichte steht der Verein auf dem ersten Rang der 1. Klasse“, erklärt Koppl-Spielertrainer Hannes Bruncic, der mit der Leistung seiner Elf gegen Bergheim 1b sehr zufrieden sein konnte. Nach einer Flanke von Christian Trautendorfer stellte Florian Feldes bereits nach zehn Minuten auf 1:0 für die Heimischen. Ein Doppelschlag nach rund einer halben Stunde entschied das Spiel: Feldes mit seinem zweiten Treffer und Trautendorfer machten den Sack noch vor der Pause zu. „Der Gegner hat nicht so schlecht gespielt, wir haben unsere Chancen aber sehr gut genützt“, so Bruncic. In der zweiten Halbzeit ließ es der Neo-Leader etwas ruhiger angehen, die Gäste probierten zwar noch alles um die Partie vielleicht doch noch zu drehen, letztendlich bleib es aber beim 3:0-Erfolg für Koppl. Trotz der Tabellenführung will Bruncic nichts von Meistertitel wissen. „Wenn wir fünf Runde vor Schluss noch immer oben sind dann können wir darüber nachdenken. Jetzt mach ich mir noch keine Gedanken.“ In der nächsten Woche trifft die Brunicic-Elf zu Hause auf Mattsee. Die Bergheimer 1b, die weiterhin mitten im Abstiegskampf steckt, spielt ebenfalls auf eigener Anlage gegen Faistenau.

 

Weitere Ergebnisse:

USV Michaelbeuern – SV Seekirchen 1b 5:4

SAK 1b – SK Oberndorf 2:2

TSV Unken – SV Nußdorf (abgesagt).

SV Austria Salzburg 1b – USC Mattsee 1:2