1. Klasse Nord kompakt - 18. Runde

Nach1kl-nord-r dem 2:2 im Derby gegen Oberndorf musste Nußdorf die Tabellenführung in der 1.Klasse Nord wieder abgeben. Koppl, das die Austria 1b klar mit 3:0 besiegte, lacht wieder von der Tabellenspitze. Mattsee feierte in Faistenau bereits den siebten Auswärtssieg in dieser Saison und holte somit wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Keine Tore fielen im Keller-Duell zwischen der SAK 1b und Abersee. Nichts zu holen gab es für die Bergheim 1b in Michaelbeuern. Die Elf von Trainer Wolfgang Sammer kassierte eine 1:3-Niederlage. Am Sonntag stehen noch die Spiele zwischen Elixhausen und Seekirchen 1b bzw. Unken und St. Koloman auf dem Programm.

SK Oberndorf - SV Nußdorf 2:2

Die Nußdorfer mussten die Tabellenführung nach dem Unentschieden im Derby gegen Oberndorf wieder nussdorf-a-h svan Koppl, das zu Hause gegen Austria 1b mit 3:0 gewann, abgeben. Dabei begann die Partie ganz nach Wunsch für die Gäste: Kemal Catakovic brachte die Elf von Trainer Alexander Stampfer bereits nach einer Minute mit 1:0 in Führung. "Danach hatten wir große Chancen auf den zweiten Treffer, leider haben wir keine verwertet", erklärt Stampfer, der in der 20. Minute den Ausgleich hinnehmen musste: Andreas Gsenger schoss im Strafraum Oberndorf-Kicker Alexander Heidenreich an, von dem der Ball über die Linie kullerte. Nur fünf Minuten später nutzten die Heimischen den nächsten Abwehrfehler der Nußdorfer aus, Daniel Lebesmühlbacher scorte zum 2:1. "Bis zur Pause haben wir uns dann nicht mehr erfangen", so Stampfer, dessen Elf in der zweiten Halbzeit das Spiel wieder in den Griff bekam. Nach 54 Minuten belohnte sich der Titelkandidat für seine Bemühungen: Johann Zauner zog vom Sechzehner ab und traf genau ins lange Eck - 2:2. "Danach hat uns leider der Schiedsrichter komplett bedient", ärgert sich Stampfer über Schiedsrichter Herbert Sigl, der in der Schlussphase zwei Nußdorfer ausschloss. Zuerst musste Rene Hofstetter das Feld verlassen (70.), 20 Minuten später folgte ihm Florian Kreiseder. Kurios: Beide Spieler wurden erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt. "Letztendlich müssen wir mit dem Unentschieden zufrieden sein. Die meisten Gegner spielen gegen uns sehr hart und bekommen keine Karten. Wenn wir uns beschweren, werden wir sofort verwarnt."

 

USV Koppl - Austria Salzburg 1b 3:0

Durch den Sieg gegen die zweite Mannschaft des Westligisten und das gleichzeitige Unentschieden austria salzburg_svvon Nußdorf lachtkoppl usv Koppl wieder von der Tabellenspitze der 1. Klasse Nord. Vom Meistertitel will Koppl-Trainer Hannes Bruncic trotzdem nichts wissen: "Es ist noch ein weiter Weg, wenn wir vier Runden vor Schluss noch immer oben stehen, dann können wir darüber reden." In einer chancenreichen Partie gingen die Heimischen nach einer Viertelstunde in Führung. Nach einem Lochpass von Matthias Bahngruber behielt Florian Feldes im 1:1-Duell mit Austria-Goalie Severin Heuberger die Nerven und schob zum 1:0 ein. Nach 29 Minuten fiel dann die endgültige Entscheidung. Patrick Stöllinger köpfelte nach einem Freistoß von Bahngruber zum 2:0 ein. "Bis zum zweiten Tor hatten beide Mannschaften gute Chancen, wir haben sie halt besser genützt", so Bruncic, der in der 76. Minute sogar noch den dritten Treffer bejubeln konnte. Der eingewechselte Christian Trautendorfer schloss eine sehenswerte Kombination zum 3:0 ab. "Nußdorf wollte von Anfang an Meister werden, der Druck liegt bei ihnen", bleibt Bruncic im Meisterkampf ruhig. Von den Leistungen seiner Mannen ist er aber angetan. "Wir spielen um einiges besser als im Herbst."

 

USC Faistenau - USC Mattsee 1:3

Während die Mattseer zu Hause erst vier Punkte holen konnten, ergatterten sie in der Fremde bereits mattsee usc21 Zähler. Dassfaistenau usc die Elf von Spielertrainer Martin Bozeczki auswärts um einiges stärker ist, bekam in der 18. Runde auch Faistenau zu spüren. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gingen die Heimischen zwar nach 48. Minuten durch Ismet Dolic mit 1:0 in Führung, danach spielten aber nur noch die Gäste. Durch einen Doppelschhlag von Alahttin Aksuoglu und Pascal Wimmer drehten die Mattseer die Partie innerhalb von vier Minuten (60. und 64.). Danach probierten die Heimischen zwar noch alles um zumindest einen Punkt zu holen, in der letzten Minute machte der eingewechselte Daniel Drolle den Sack aber endgültig zu. Die Mattsseer befinden sich mit 25 Punkten nun auf dem sechsten Platz und konnten sich im Abstiegskampf weiter Luft verschaffen, Faistenau bleibt dagegen Zwölfter und steht somit auf einem Abstiegsplatz. In der nächsten Runde muss die Elf von Trainer Wolfgang Klaushofer bei der Austria Salzburg 1b antreten. Mattsee spielt zu Hause gegen Michaelbeuern und will mit dem zweiten Heimsieg den Klassenerhalt endgültig fixieren.

 

Weitere Ergebnisse:

SAK 1b - USC Abersee 0:0

USV Michaelbeuern - FC Bergheim 1b 3:1