Oberndorf bastelt an „Meistermannschaft"

Nachoberndorfer sk Platz fünf im Herbst ging Oberndorf mit großen Ambitionen in die Frühjahrs-Saison, drei Runden vor dem Meisterschaftsende finden sich Flachgauer nach einigen schwachen Spielen nur noch auf dem achten Rang der 1. Klasse Nord wieder. In der nächsten Saison soll sich aber vieles ändern in Oberndorf: Der Verein will einige namhafte Spieler zu sich locken und um den Aufstieg in die 2. Landesliga Nord mitspielen.

„Wir müssen weg aus dieser Liga. Die 1b-Mannschaften verzerren die Meisterschaft, am Wochenende hat man es ja wieder gesehen. Bei der Bergheim 1b hat die halbe Kampfmannschaft gespielt, sie haben Nußdorf geschlagen und somit entscheidend in den Titelkampf eingegriffen", erklärt Oberndorf-Sektionsleiter Rainer Schweighart, der seine Mannschaft in der Sommertransferzeit kräftig verstärken will. „Drei, vier Spieler werden wir schon verpflichten. Wir wollen in Zukunft die Oberndorfer Firmen wieder ins Boot holen und eine gute Mannschaft aufbauen." An Kickern wie Andreas Weiss (Vöcklamarkt), Manuel Stockinger (Seekirchen), Mario Rottensteiner (Henndorf) und Aleksandar Jankovic (SG ASK/PSV) zeigt der 1.-Klasse-Verein derzeit Interesse. Zudem soll Edin Bratic von der SG ASK/PSV heimgeholt werden. Auch Goalie Pascal Fröschl, der derzeit bei Henndorf spielt, könnte wieder nach Oberndorf zurückkehren. „Wir haben aber eine starke Konkurrenz in der Umgebeung. An vielen Spielern mit denen wir reden ist auch Trimmelkam interessiert. Und auch St. Pantaleon rüstet im Sommer ordentlich auf", stellt sich Schweighart auf eine heiße Transferphase ein. Laut Schweighart fix in Oberndorf bleibt Denis Andric, der im Winter aus Straßwalchen geholt wurde.

Absturz in der Rückrunde

Mit der Rückrunde ist man in Oberndorf überhaupt nicht zufrieden. „Auf Platz acht gehören wir auf keinen Fall. Um Titel können wir mit dieser Mannschaft auch nicht mitspielen, aber so um Rang fünf müssten wir schon stehen", erklärt Schweighart, der die Gründe für den Absturz im Frühjahr kennt: „Wir bekommen viel mehr Karten als im Herbst und zudem fehlt unser Stammtormann seit einigen Runden." In einigen Wochen ist diese Saison beendet, in der nächsten Spielzeit will man in Oberndorf mit einigen Verstärkungen dann um den Meistertitel mitspielen und so schnell wie möglich weg aus der 1. Klasse.