1. Klasse Nord kompakt - Leader strauchelt in Oberndorf

Der1kl-nord-r Titelkampf in der 1. Klasse Nord ist wieder spannend: Tabellenführer Koppl musste sich in Oberndorf mit 1:3 geschlagen geben und liegt zwei Runden vor dem Meisterschaftsende nur noch zwei Punkte vor Verfolger Nußdorf, der zu Hause Mattsee mit 8:1 abschoss. Im Keller-Duell setzte sich Elixhausen zu Hause gegen Faistenau knapp mit 2:1 durch. Einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machte Unken, das gegen Michaelbeuern mit 1:0 gewann. Im 1b-Duell setzte sich Seekirchen gegen Bergheim mit 2:1 durch. Am Sonntag setzte sich Abersee gegen die Austria 1b mit 4:3 durch.

Koppl kann gegen Oberndorf weiter nicht punkten

 

In den letzten drei Duellen mit Oberndorf zog Koppl jedes Mal den Kürzeren, auch in der 24. Runde der koppl usv1. Klasse Nordoberndorfer sk musste sich der Tabellenführer geschlagen geben. Dabei startete der Leader gut in die Partie, doch nach 20 Minuten folgte der erste Rückschlag. Patrick Stöllinger sah früh seine zweite gelbe Karte und wurde von Schiedsrichter Josef Lassacher, der die Partie mit seinen Assistenten eigentlich nie im Griff hatte, des Feldes verwiesen. „Nach dem Ausschluss haben wir aufgehört Fußball zu spielen", erklärt Koppl-Spielertrainer Hannes Bruncic. Ein Doppelschlag von Daniel Lebesmühlbacher (36. und 41.) brachte die Heimischen noch vor der Pause mit 2:0 in Führung.

Kurz nach der Halbzeit erzielte Denis Andric den dritten Oberndorfer Treffer. Danach zogen sich die Heimischen zurück und überließen den Gästen das Mittelfeld. Nach einer Stunde gelang Koppl der vermeintliche Anschlusstreffer, doch Linienrichter Wolfgang Wallmannsberger sah ein Abseitsstellung. In der 69. Minute war es dann aber soweit: Kapitän Johann Schmitzberger brachte seine Mannen per Kopf auf 1:3 heran. In der Schlussphase der Partie probierten die Koppler zwar noch alles um doch noch den Umschwung zu schaffen, Chancen konnten sie sich aber keine mehr herausspielen. Letztendlich blieb es beim 3:1-Sieg für Oberndorf. „Jetzt bleibt die Meisterschaft wenigstens spannend", so Bruncic, der mit Koppl nach der Pleite nur noch zwei Punkte vor dem ersten Verfolger Nußdorf, der gegen Mattsee mit 8:1 gewann, liegt.

 

Nußdorf nach Kantersieg wieder im Titelrennen

Der Tabellenzweite Nußdorf nutzte den Patzer von Koppl perfekt aus und liegt nach dem Kantersieg mattsee uscgegen Mattsee nurnussdorf-a-h sv noch zwei Punkte hinter dem Tabellenführer. In den ersten 20 Minuten konnten die Gäste noch mithalten, doch dann begann das „Preisschießen" der Nußdorfer. Johann Zauner brachte seine Mannen mit 1:0 Führung. Eine Doppelschlag innerhalb von nur einer Minute, Kemal Catakovic und Hans Peter Unterberger trugen sich in die Schützenliste ein, brachte die frühe Vorentscheidung. In der zweiten Halbzeit ging es dann munter weiter: Zauner mit seinen Toren zwei und drei schoss Nußdorf mit 5:0 in Front (56. und 67.). Danach kam der große Auftritt von Goalgetter Unterberger: In der 70 Minute stellte er auf 6:0, nur fünf Minuten später erzielte Unterberger das 7:0.

Danach waren die inferioren Gäste an der Reihe: Pascal Wimmer gelang der Ehrentreffer. Der Schlusspunkt war aber wieder den Nußdorfern vorbehalten: Unterberger stellte mit seinem vierten Treffer den Endstand von 8:1 her. In der nächsten Runde wartet auf den Titelkandidaten aber sicher mehr Gegenwehr, die Flachgauer müssen bei der zuletzt starken Austria 1b antreten.

 

Lebenszeichen von Elixhausen

Nach zuletzt schlechten Ergebnissen darf Elixhausen nach dem knappen 2:1-Sieg im Keller-Duellfaistenau usc gegen Faistenau wiederelixhausen usv vom Klassenerhalt träumen. Die Heimischen starteten gut in die Partie und fanden auch die ersten Chancen vor, doch Faistenau-Goalie Mario Meissnitzer war (noch) nicht zu bezwingen. Nach einer halben Stunde durften die Gäste dann den Führungstreffer bejubeln. Marco Lämmerhofer verwertete einen Elfmeter zum 1:0 für seine Mannen. Der Torschütze hatte kurz vor der Halbzeit das 2:0 auf dem Fuß, doch er brachte den Ball nicht im Tor unter. Die zweiten 45 Minuten begannen mit einem Paukenschlag: Martin Baumgartner verwertete einen Querpasse zum 1:1. In der Folge schwanden die Kräfte bei den ersatzgeschwächten Gästen. Meissnitzer hielt seine Mannen mit guten Paraden aber lange Zeit im Spiel. In der Schlussphase wurde es noch einmal turbulent. In der 86. Minute wurde Elixhausen-Kicker James Clark wegen Beleidigung des Feldes verwiesen, zu zehnt gelang den Heimischen aber noch der Siegtreffer. Stefan Laimer erzielte zwei Minuten vor dem Ende der Partie das 2:1. „Mit meiner jungen Mannschaft war heute einfach nicht mehr drinnen. Leider haben wir bei den Gegentoren geschlafen", ärgert sich Faistenau-Trainer Wolfgang Klaushofer, der den Klassenerhaltnoch aber noch nicht abschreibt: „Jetzt spielen wir die letzten beiden Spiele und dann sehen wir was herauskommt. Wenn nur zwei absteigen, dann ist noch alles möglich."

Weitere Ergebnisse:

SV Seekirchen 1b – FC Bergheim 1b 2:1

TSV Unken – USV Michaelbeuern 1:0

SAK 1b – USK St. Koloman 1:2

USC Abersee - SV Austria Salzburg 4:3