Michaelbeuern: Pirker und Mühlfellner schießen Bergheim 1b ab

Nichts anbrennen ließ Michaelbeuern in seinem ersten Heimspiel: Die Elf von Trainer Werner Weiss bergheim fcgewann zu Hausemichaelbeuern usv gegen die Bergheim 1b klar mit 5:1. Überragender Mann am Feld war Stefan Pirker, der gleich drei Tore beisteuerte. Den restlichen beiden Treffer erzielte Rudolf Mühlfellner. Bei den Gästen trug sich Philipp Buchner in die Schützenliste ein.

Im ersten Heimspiel der Saison startet Michaelbeuern wie aus der Pistolle geschossen. Bereits nach wenigen Sekunden scheitert Stefan Pirker an der Latte. In der Folge agieren die Heimischen aber zu nervös, nach 25 Minuten müssen sie dann das 0:1 einstecken. Philipp Buchner netzt per Freistoß zur Führung für die Bergheim 1b. Doch die Freude über das 1:0 wehrt nur fünf Minuten. Mit einem Heber über Bergheim-1b-Goalie Marco Greinmeister erzielt Pirker den Ausgleich. „Nach dem 1:1 sind wir besser ins Spiel gekommen", erklärt Michaelbeuern-Trainer Werner Weiss.

Michaelbeuern klar besser

In den zweiten 45 Minuten spielt dann nur noch die Heimmanschaft, in der 64. Minute bringt Pirker, der einen sehenswerten Spielzug verwertete, seine Mannen das erste Mal in Front. Mit einem Doppelpack innerhalb von vier Minuten (78. und 88.) entscheidet Rudolf Mühlfellner das Spiel. Der Schlusspunkt ist wieder Goalgetter Pirker vorbehalten – 5:1. „Der Sieg geht sicher in Ordnung. In der zweiten Halbzeit waren wir klar besser", erklärt Weiss, der mit dem Saisonstart zufrieden ist. „Beim Unentschieden in Mattsee haben wir schon gut gespielt. Ich bin mit meiner Mannschaft zufrieden."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?